Filminfo zu

Das Blaue vom Himmel

Das Blaue vom Himmel

Drama. Deutschland 2011. 99 Minuten.

Regie: Hans Steinbichler
Mit: Hannelore Elsner, Juliane Köhler, Karoline Herfurth, David Kross

Berührende Mutter-Tochter-Geschichte: Erst als die Mutter (Hannelore Elsner) alt und vergesslich wird, zeigt sie Gefühle für ihre entfremdete Tochter (Juliane Köhler).

Filmstart: 10. Juni 2011

Warum ihre Mutter Marga (Hannelore Elsner) immer so abweisend war, hat Sofia (Juliane Köhler) nie verstanden. Mittlerweile hat sich die erfolgreiche Fernsehjournalistin damit abgefunden, während Marga in einem Altenheim lebt, zu weit weg, als dass häufige Besuche angebracht wären.
Doch dann kommt ein Anruf, mitten in einer Besprechung für eine aktuelle Estland-Doku. Es ist der Herbst 1989, die UdSSR beginnt zu zerfallen, in Riga ist der Teufel los. Ausgerechnet jetzt ist Marga aus dem Heim ausgebüchst, getrieben von der unstillbaren Sehnsucht nach Sofias längst verstorbenem Vater Juris (David Kross). Marga, die als junge Frau (Karoline Herfurth) mit der kleinen Sofia aus Estland geflüchtet war, kann die dramatische Vergangenheit nicht hinter sich lassen. Und Sofia trifft einen Entschluss: Zu ihrer Recherchereise nach Riga nimmt sie Marga mit, um die gemeinsame Geschichte zu ergründen. Was Sofia auf dieser Reise erfahren wird, wird ihr den Boden unter den Füßen wegziehen ...

Hans Steinbichler (Hierankl, Die Winterreise), Spezialist für einfühlsames, dramatisches Kino mit sozialem Anspruch, geht in Das Blaue vom Himmel einen Schritt weiter: Sein Ensemble aus - vor allem - Frauen balanciert eine gewaltige Geschichte von Vorwurf, Schuld und Vergebung auf den Schultern, um eine selten erzählte Episode jüngerer europäischer Geschichte.

Text:  Magdalena Miedl

Credits

Titel Das Blaue vom Himmel
Originaltitel Das Blaue vom Himmel
Genre Drama
Land, Jahr Deutschland, 2011
Länge 99 Minuten
Regie Hans Steinbichler
Drehbuch Josephine Jahnke, Robert Thayenthal
Kamera Bella Halben
Schnitt Mona Bräuer
Musik Niki Reiser
Produktion Dieter Ulrich Aselmann
Darsteller Hannelore Elsner, Juliane Köhler, Karoline Herfurth, David Kross, Niklas Kohrt, Rüdiger Vogler
Verleih Polyfilm

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.