Filminfo zu

We Need to Talk About Kevin

We Need to Talk About Kevin

Drama, Thriller. GB, USA 2011. 112 Minuten.

Regie: Lynne Ramsay
Mit: Tilda Swinton, John C. Reilly, Ezra Miller

Wer ist Schuld, wenn der eigene Sohn zum Killer wird? Tilda Swinton und John C. Reilly als verzweifeltes Ehepaar in Lynne Ramseys beklemmendem Thriller-Drama.

Filmstart: 5. Oktober 2012

Einer der schlimmsten Albträume, die sich Eltern nur vorstellen können, wird für Eva (Tilda Swinton) plötzlich real: ein Amoklauf an der Schule des Sohnes, zahlreiche Tote. Aber es kommt noch schlimmer: Der Attentäter war ihr eigener Sohn, Kevin (Ezra Miller).
Eva, verlassen von Kevins Vater Franklin (John C. Reilly) und als "Mörderermutter" von der gesamten Nachbarschaft geächtet, versucht, irgendwie weiterzuleben - vielleicht nur, um herauszfinden, was mit ihrem Kind so schiefgelaufen ist.
Eva und Franklin haben sich einmal sehr geliebt, und mit Kevin sollte das Glück komplett werden. Doch Kevin war ein schwieriges Kind. Er schrie viel, war unberechenbar und verschlossen. Und Eva war eine schwierige Mutter. Wie viele Gebärende wartete sie vergeblich auf die alle inneren Schranken niederreißende Glückswelle, die eine angeblich beim ersten Blick auf das Neugeborene überkommt. Und keiner sagte ihr, dass die Liebe manchmal Zeit braucht. So fühlte sie sich als schlechte Mutter, Versagerin, frustiert, alleingelassen. Letzteres nicht zu Unrecht, Franklin war entweder beruflich unterwegs oder machte den netten Schönwetterpapa. Dann kam Töchterchen Celia, ein echter Sonnenschein. Jetzt könnten sie glücklich sein. Nur Kevin machte wiedermal nicht mit …

Regisseurin Lynne Ramsay präsentiert in ihrer beklemmenden Verfilmung von Lionel Shrivers Briefroman keine eindeutigen Antworten, sondern seziert die menschliche Tragödie präzise, und lässt keinen Beteiligten aus der Verantwortung - schon gar nicht das Publikum.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel We Need to Talk About Kevin
Originaltitel We Need to Talk About Kevin
Genre Drama/Thriller
Land, Jahr GB/USA, 2011
Länge 112 Minuten
Regie Lynne Ramsay
Drehbuch Lynne Ramsay, Rory Kinnear basierend auf dem Roman von Lionel Shriver
Kamera Seamus McGarvey
Schnitt Joe Bini
Musik Jonny Greenwood
Produktion Luc Roeg, Jennifer Fox, Robert Salerno, Tilda Swinton, Lynne Ramsay
Darsteller Tilda Swinton, John C. Reilly, Ezra Miller, Jasper Newell, Ashley Gerasimovich
Verleih Polyfilm

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.