Filminfo zu

Vergissmichnicht

L'âge de raison

Komödie. Frankreich 2010. 89 Minuten.

Regie: Yann Samuell
Mit: Sophie Marceau

Von den vergrabenen Schätzen des Lebens: Wie ein kleines Mädchen das Glück ihres älteren Selbst (Sophie Marceau) rettet - eine wundervolle Geschichte über Prioritäten, Träume und die Liebe.

Filmstart: 5. August 2011

An ihrem vierzigsten Geburtstag wird Margarets (Sophie Marceau) Leben durch einen alten Brief durcheinander gewirbelt. Normalerweise ist für alte Briefe kein Platz im Alltag einer Managerin wie Margaret, deren knallharte Karriereplanung sogar die Liebe mit einschließt - wie denn auch anders, wenn man mit einem sexy Kollegen (Marton Csokas) liiert ist. Doch der Notar, der den Brief überbringt, ist hartnäckig, immerhin war es Margaret selbst, mit sieben Jahren, die ihn beauftragt hat, diesen Brief aufzubewahren. Damals hieß sie noch Marguerite (was sie jetzt viel zu provinziell findet), hatte einen Kopf voller Träume, einen allerbesten Freund namens Philibert, und die Hoffnung, durch ein Loch in der Erde die Kinder in Afrika mit Brot zu versorgen. Doch dann passierte etwas, das Marguerite zur harten Karrierefrau werden ließ. Die Briefe aber, die sie damals ihrem älteren Selbst schrieb, erinnern Margaret wieder daran, was wirklich zählt im Leben.

"Ich wünschte, ich würde Botschaften von mir selbst als Kind bekommen, um mich an Dinge zu erinnern, die mir damals wichtig waren“, sagt Yann Samuell, der Regisseur von Vergiss mich nicht. In Vergissmichnicht hat er diesen Wunsch, mit Sophie Marceau der wundervoll zickige Margaret, in Szene gesetzt - kunstvoll umrahmt von den fantasievollen Collagen der Briefe, die einen scharfen Kontrast bilden zur kalten Businessumgebung der erwachsenen Margaret: Ein visuell einfallsreiches, überraschendes und lebenskluges Filmvergnügen.

Text:  Magdalena Miedl

Credits

Titel Vergissmichnicht
Originaltitel L'âge de raison
Genre Komödie
Land, Jahr Frankreich, 2010
Länge 89 Minuten
Regie Yann Samuell
Drehbuch Yann Samuell
Kamera Antoine Roch
Schnitt Andrea Sedlackova
Musik Cyrille Aufort
Produktion Christophe Rossignon
Darsteller Sophie Marceau, Michel Duchaussoy, Jonathan Zaccaï, Emmanuelle Grönvold, Marton Csokas
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.