Filminfo zu

Das Lied in mir

Das Lied in mir

Drama. Deutschland 2010. 95 Minuten.

Regie: Florian Micoud Cossen
Mit: Michael Gwisdek, Jessica Schwarz

Ein 30 Jahre altes Geheimnis stellt in Buenos Aires die Liebe zwischen Vater und Tochter auf die Zerreißprobe: Top-Drama mit Jessica Schwarz und Michael Gwisdek.

Filmstart: 26. August 2011

Die Profi-Schimmerin Maria (Jessica Schwarz) bricht zu einer Reise nach Chile auf. Vater Anton (Michael Gwisdek), ihr einzig verbliebener Verwandter und engster Vertrauter, bleibt mit klammem Herzen zurück. Maria scheint dagegen nicht unglücklich zu sein über die bevorstehende Distanz. Aber vorerst bleibt sie darin stecken. Bei der Zwischenlandung im argentinischen Buenos Aires läuft nicht alles wie geschmiert; Maria muss warten, bis ihr Pass für den Anschlussflug ordentlich mit argentinischen Stempeln versehen ist. Im Wartebereich singt eine Mutter ihrem Baby ein spanisches Kinderlied vor, und das weckt dunkle Erinnerungen an eine ferne Vergangenheit in Maria: Sie kriegt einen Heulkrampf - und ruft doch wieder ihren Vater an, um nach Trost und vielleicht einer Erklärung zu suchen. Kaum einen halben Tag später steht Anton im Hotel in Buenos Aires vor ihr, und kurz darauf erfährt Maria, dass sie adoptiert ist: Einst war Anton in Argentinien tätig, als Marias Eltern von der Militärdiktatur verschleppt und umgebracht wurden, also hatten Anton und seine verstorbene Frau das Kind adoptiert und mit sich nach Deutschland genommen. Maria werfen diese Informationen aus der Bahn. Verbissen gräbt sie ihren Wurzeln hinterher und entdeckt ein düsteres Geheimnis, das seit 30 Jahren in Buenos Aires schlummert und das Verhältnis zu ihrem Vater auf die Zerreißprobe stellt.

Leise und unerbittlich schleicht sich im Spielfilmdebüt des jungen deutschen Regisseurs Florian Cossen das Drama in die Leben aller Beteiligten und entwickelt einen unwiderstehlichen Sog emotionaler Tiefe und Beklemmung. Es ist gleichzeitig Cossens Abschlussfilm an der Filmakademie Baden-Württemberg, und er ist mehrfach bei internationalen Festivals ausgezeichnet worden.

Text:  Klaus Hübner

Credits

Titel Das Lied in mir
Originaltitel Das Lied in mir
Genre Drama
Land, Jahr Deutschland, 2010
Länge 95 Minuten
Regie Florian Micoud Cossen
Drehbuch Florian Micoud Cossen, Elena von Saucken
Kamera Matthias Fleischer
Schnitt Philipp Thomas
Musik Matthias Klein
Produktion Jochen Laube, Fabian Maubach
Darsteller Michael Gwisdek, Jessica Schwarz, Rafael Ferro
Verleih Lunafilm

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.