Filminfo zu

The Expendables 2

The Expendables 2

Action. USA 2012. 102 Minuten.

Regie: Simon West
Mit: Jean-Claude Van Damme, Sylvester Stallone, Chuck Norris, Jason Statham, Dolph Lundgren, Bruce Willis, Arnold Schwarzenegger

Der Terminator, Rambo, John McClane, die Universal Soldiers und Walker, Texas Ranger gemeinsam in einem Film? Alles ist möglich. Sylvester Stallones All-Star-Truppe hat Zuwachs bekommen, einen neuen Feind (Jean-Claude Van Damme) und jede Menge Wut im Bauch.

Filmstart: 30. August 2012

Jetzt wirds persönlich! Der einfache Job, den Mr. Church (Bruce Willis) versprochen hatte? Ein Fiasko. Etwas ist ordentlich danebengegangen, einer der ihren ist eiskalt ermordet worden - und da hört sich der Spaß auf für die Söldnertruppe rund um Barney Ross (Sylvester Stallone). Jetzt ist Vergeltung angesagt. Erbarmungslos machen die Expendables Jagd auf den Verantwortlichen Vilain (Jean-Claude Van Damme). Dass sie dabei eine Spur der Verwüstung hinterlassen, weil doch an jeder Ecke ein Hinterhalt lauert, macht das Rachenehmen nur noch spannender. Genau wie die Tatsache, dass tonnenweise waffenfähiges Plutonium auf der Bildfläche erscheint. Eine Frage der Ehre, dass sich die Expendables auch dieser heiklen Angelegenheit annehmen. Nicht diplomatisch, nicht zimperlich, sondern in bewährter Expendables-Manier: mit durchgeladenen Waffen, gewetzten Messern und nicht bereit, auch nur einen Millimeter zurückzuweichen.
Verstärkung ist unterwegs. So brenzlig ist die Lage, dass Barney sich sogar mit seinem Erzfeind Trench (Arnold Schwarzenegger, diesmal mittendrin statt nur dabei) auf ein Packerl hauen muss. Und noch ein Haudegen der alten Schule tritt seinen Dienst bei den Expendables an: Chuck "Roundhouse Kick" Norris kommt als Ex-Militär Booker seinen Kameraden gerade noch rechtzeitig zu Hilfe. Weil aber auch Actionfilm-Legenden mit der Zeit gehen müssen, gibts erstmals eine Miss Expendable: Die Chinesin Nan Yu ergänzt die geballte Männlichkeit mit Spezialfähigkeiten und einer Portion weiblichem Charme. Praktisch auch, was Neuzugang Billy the Kid (Liam Hemsworth) zu bieten hat: Der Afghanistanveteran gibt den Expendables als Scharfschütze in den entscheidenden Momenten Rückendeckung.
Suchen, finden, töten: Barney Ross' Plan ist nicht besonders kompliziert. Weil sich die Bösewichte dieser Welt aber gar so ungern freiwillig ergeben, endet er unweigerlich in einer Materialschlacht: Waffennarr Hale Caesar (Terry Crews) bringt sein liebstes Spielzeug, die vollautomatische AA-12, Lee Christmas (Jasons Statham) hat sein Messerarsenal aufgestockt und das schwedische Riesenbaby Gunnar (Dolph Lundgren) versucht sich als Bombenbastler.

Helden aus Fleisch und Blut, echte Stunts, echte Fights, keine Capes, keine Superkräfte. Das Konzept hinter The Expendables, mit dem Sylvester Stallone 2010 das Actiongenre zurück zu seinen kompromisslosen Anfängen geführt hat, zündet auch in Runde 2. Die Regie hat Sly diesmal an Actionprofi Simon West (Con Air, Lara Croft: Tomb Raider, The Mechanic) abgegeben. Den großen Showdown des Films erledigt er freilich höchstpersönlich: Sly gegen JCVD heißt das Match, Rambo gegen Timecop, Faustwatschen gegen Kickboxen. Fazit: Nix für Bambistreichler!!

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel The Expendables 2
Originaltitel The Expendables 2
Genre Action
Land, Jahr USA, 2012
Länge 102 Minuten
Regie Simon West
Darsteller Jean-Claude Van Damme, Sylvester Stallone, Chuck Norris, Jason Statham, Dolph Lundgren, Bruce Willis, Arnold Schwarzenegger, Jet Li, Randy Couture, Terry Crews, Liam Hemsworth
Verleih Centfox

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

8 Kommentare

Action pur

Dieser Teil verspricht schon mal sehr viel Action und bei den Schauspieler muss er ja einfach genial sein oder?!
Ich bereite mich schon mal auf Teil 3 vor. Den ich wüsste keinen Grund warum es den nicht geben würde. Außer der 2.Teil wäre ein Flop aber das ist so gut wie unmöglich...

3. Januar 2012
11:06 Uhr

von Aniita

chuck norris!

kein weiterer kommentar notwendig!

13. Januar 2012
14:53 Uhr

von stgm

Excellente Action Kost

Ideal für Action und Humor Fans um den Tag ausklingen zu lassen.

Erwartet keine allzu tiefergehende Story.

Es gibt endlos viel Geballer und Action Szenen die ganze Zeit.

Es war zu keiner Zeit des Films langweilig.

Chuck Norris und der Cobra Witz war der Brüller.

Auch Slys Motto: Suchen, finden, töten war sehr einleuchtend.

Dolph Lundgrens Integration als Chemischer Verfahrentechniker in die Story war auch sehr witzig.

Fazit: 5/5

29. August 2012
08:07 Uhr

von Destroyer

Altes Eisen ganz heiß...

So würd ich den Film bezeichnen ... wobei ich zugeben muss, dass ich den ersten 20Min einen richtigen Schock erlitten habe :-O
Abgesehen davon finde ich, ist das, was den Film rettet einfach die Tatsache, dass sie sich selbst nicht zu ernst nehmen (Anspielungen auf Alter, Körpergröße, Klischees (ja, ich meine Chuck Norris) und alte Film-Zitate ("I'll be back" - Schwarzenegger vs. Willis xD )

(Leicht) Blutrünstige Unterhaltung - ohne (wie von anderen bereits erwähnt) sinnvolle Handlung oder Ähnliches.

*cheers'

1. September 2012
01:42 Uhr

von Cornetto

"Die Expendables" oder auch "Chuck Norris & Co."

...natürlich mit Bart!

4. September 2012
10:39 Uhr

von skihartl

Ein Actionfeuerwerk das seinesgleichen sucht!!!

I'll be back! Yiepie eie Du Schweinebacke!!!
Alles Sprüche die mehr als bekannt sind... und nun Alles in einem in einen tollen Film vereint... Freu mich schon auf Teil 3

4. September 2012
18:07 Uhr

von Ironhide

MUST SEE!

wegen einer handlung sollte man sich den film vielleicht nicht ansehen
ABER wegen so vielen anderen gründen:
neben der grandiosen besetzung und dem sinnlosen gemetzel ist es vor allem der trockene humor und die selbstironie, die diesen film RIEßIG machen =)
wird auf dvd gekauft!

27. September 2012
23:28 Uhr

von ana1109

Blutoper voller Klischee und Gags

Jugendfrei ab 16 Jahren ist wohl etwas freizügig, aber was sieht man heut nicht auch alles im Fernsehen? "Expendables 2" ist eine rasante, brutale Blutoper, bei der Actionszenen und Schießereien einander jagen, unterbrochen von allen berühmten Sprüchen des Genres. Es tritt alles (auf), was Rang und Namen hat, und die Figuren nehmen sich selbst zu keiner Zeit ernst. Wenn Chuck Norris "Chuck Norris-Witze" zum Besten gibt und Arnie ständig "Back" sein will bis es allen auf die Nerven geht, kann man sich vorstellen, dass hier am Brachialhumor nicht gespart wurde. Nichts für empfindliche Seelchen, sonst aber einer der lustigsten Blutopern seit "Alarmstufe Rot". Ob in Teil 3 auch noch Stephen Seagal mitspielen wird?

8. Oktober 2012
20:06 Uhr

von gothicvoice

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.