Filminfo zu

Shrek - Der tollkühne Held

Shrek

Animation. USA 2001. 90 Minuten.

Regie: Andrew Adamson, Vicky Jenson

Shrek ist der neue Popheld des 21. Jahrhunderts. Nach Antz und Chicken Run ist Steven Spielbergs & Jeffrey Katzenbergs DreamWorks-Studio damit ein Meilenstein digitaler Animationskunst gelungen.

Der Shrek (in der amerikanischen O-Fassung von Austin Powers-Komiker Mike Myers entwickelt) ist ein Oger, ein grünes Monster mit trompetenförmigen Ohren, und lebt einsam in den Sümpfen. Seine Ruhe wird gestört, als plötzlich sämtliche Märchenfiguren von Pinocchio bis zum Großen Bösen Wolf bei ihm Zuflucht suchen. Der Zwergenlord Farquaad hat sie aus seinem Märchenschloss vertrieben. Der kleingewachsene Möchtegern ist so böse, dass er sogar den Pfefferkuchenmann foltert. Auf der Suche nach einer königlichen Braut befragt er den Zauberspiegel. Und der präsentiert im Stil einer Fernseh-Gameshow a la Herzblatt drei Kandidatinnen: Aschenputtel, Schneewittchen und die Prinzessin Fiona. Farquaad entscheidet sich für letztere, weil er König werden will. Doch Fiona (Cameron Diaz leiht ihr im US-Original ihre Stimme) wird von einem gefährlichen Drachen gefangengehalten. Er verspricht Shrek, wenn er Fiona befreit und zu ihm bringt, dann befreit er ihn seinerseits wieder von den lästigen Märchenfiguren, die sein einsames Leben stören. Mit dem Esel, der nie sein Schandmaul halten kann und später noch nützlich sein wird (Eddie Murphy rappt ihn in der US-Fassung), zieht Shrek los, um sich auf der abenteuerlichen Reise auch selbst zu entdecken.

Der Shrek-Soundtrack ist eine wilde Mischung aus Pop- und Tophits unterschiedlichster Zeiten und Richtungen und darf - so wie die grünen Trompetenohren - bei keiner Shrek-Party fehlen. Wer total auf die Shrekmania abfährt, kämpft natürlich auch noch auf dem Game Boy Color mit Shrek, Prinzessin Fiona und all den anderen kultigen Fabelwesen um den Titel "Größter Meister".

Text:  gd

Credits

Titel Shrek - Der tollkühne Held
Originaltitel Shrek
Genre Animation
Land, Jahr USA, 2001
Länge 90 Minuten
Regie Andrew Adamson, Vicky Jenson
Drehbuch Ted Elliott, Terry Rossio, Joe Stillman, Roger S. H. Schulman nach dem Buch von William Steig
Schnitt Sim Evan-Jones
Musik Harry Gregson-Williams, John Powell
Produktion Jeffrey Katzenberg, Aron Warner, John H. Williams
Stimmen in der OV John Lithgow, Vincent Cassel, Eddie Murphy, Mike Myers, Cameron Diaz
Verleih UIP

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.