Filminfo zu

Niko 2 - Kleines Rentier, großer Held

Niko 2 - Lentäjäveljekset

Animation, Kinderfilm. Finnland 2012. 73 Minuten.

Regie: Kari Juusonen, Jørgen Lerdam

Patchworkfamilie? Oft eine schwierige Sache, besonders wenn man Mama mit neuen Leuten teilen soll … Niko, das finnische Rentier, erlebt sein zweites vorweihnachtliches Animations-Abenteuer - diesmal mit viel Gefühl und in knackigem 3D!

Filmstart: 1. November 2012

Wieder naht die Weihnachtszeit mit schnellen Schritten - und Niko, das kleine Rentier, erinnert sich mit Freude an sein erstes Abenteuer. Da hat er nämlich (fast) ganz alleine seinen Vater gefunden: den lebenslustigen Prancer, stolzes Mitglied der Rentierstaffel des Weihnachtsmanns, der eines schönen Wintertags Nikos fesche Mutter Oona, ähm, näher kennengelernt hatte.
Seither wünscht Niko sich nichts sehnlicher, als dass Oona, die ihn bisher alleine aufgezogen hat, und Prancer ein richtiges Paar werden und er eine komplette Familie bekommt. Doch so stolz Oona auch auf das Früchtchen ihrer kurzen Liebe ist - eine Partnerschaft mit Prancer kommt für sie nicht in Frage. Stattdessen präsentiert sie dem völlig verblüfften Niko eines Tages Lenni, einen netten Rentier-Mann, mit dem sie von nun an zusammensein möchte.
Niko ist überhaupt nicht amüsiert. Doch eine schlechte Nachricht kommt selten allein: Lenni hat nämlich auch ein Kind, den kleinen Jonni. Tollpatschig, anstrengend und dazu noch irrsinnig herzig - also genau das, was man sich unter einem Albtraum-Stiefbruder vorstellt. Das Beste wäre, würde die Nervensäge umgehendst wieder dorthin verschwinden, wo sie hergekommen ist.
Tja, manche Wünsche sollten aber besser unerfüllt bleiben - denn kurz darauf wird der kleine süße Jonni von einer Gruppe Adler entführt, die von der bösen weißen Wölfin beauftragt wurden und eigentlich Niko hätten schnappen sollen. Jetzt ist das Gewissen schwer und guter Rat teuer! Gemeinsam mit seinen alten Freunden, Flughörnchen Julius und Wiesel Wilma sowie dem grantigen Rentier-Rentner Tobias, den er unterwegs kennenlernt, macht sich Niko nun auf die Suche nach seinem Stiefbruder - und findet ein noch viel größeres, gefährlicheres Abenteuer als erwartet.

Schon der erste Teil der Niko-Saga, Niko - Ein Rentier hebt ab, bezauberte vor drei Jahren mit entzückender Animation und einer frechen Story, die sich mit europäischer Lockerheit angenehm vom puritanischen US-Mainstream abhebt - und dennoch durch und durch kindgerecht ist. Nun schickt das bewährte finnische Filmteam den aufgeweckten Niko nochmal in den wilden Winterwald - der diesmal seine Geheimnisse in knallbunten 3D-Bildern offenbart. Supersüß, und besonders für die Kleinsten ein spannendes Vergnügen mit einer weihnachtlich-versöhnlichen Message.

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel Niko 2 - Kleines Rentier, großer Held
Originaltitel Niko 2 - Lentäjäveljekset
Genre Animation/Kinderfilm
Land, Jahr Finnland, 2012
Länge 73 Minuten
Regie Kari Juusonen, Jørgen Lerdam
Drehbuch Marteinn Thorisson, Hannu Tuomainen
Schnitt Antti Haikala
Musik Stephen McKeon
Produktion Antti Haikala, Petteri Pasanen, Hannu Tuomainen
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.