Filminfo zu

Hotel Transsilvanien

Hotel Transylvania

Animation, Komödie. USA 2012. 91 Minuten.

Regie: Genndy Tartakovsky

Wovor fürchten sich eigentlich Monster? Genau, vor den Menschen. Standesgemäße Erholung gibts in Graf Draculas Schlosshotel - doch dann verirrt sich ein (Schauder!) menschlicher Tourist hierher und verknallt sich auch noch in Draculas Tochter … Entzückender Animations-Gruselspaß!

Filmstart: 26. Oktober 2012

Es kann das schreckerregendste Monster nicht in Frieden leben, wenn es den ängstlichen Menschen nicht gefällt. Ist ja wahr: In Wirklichkeit haben Monster, Gespenster und diverse andere legendäre Kreaturen von den Menschen viel mehr zu befürchten als umgekehrt. Wenn ein Vampir ein kleines Mädchen erschreckt, wird er Jahrhunderte lang gnadenlos gejagt, wenn ein Werwolf wagt, ein bisschen den Mond anzuheulen, bezahlt er das schnell mit dem Leben - und nicht mal der völlig harmlose Yeti im fernen Himalaya wird heutzutage mehr in Frieden gelassen.
Kein Wunder also, dass sich die Monster vor allem nach einem sehnen: Ruhe vor den Menschen. Eine geniale Marktlücke, die niemand geringerer als Graf Dracula persönlich bestens genützt hat: Er hat sein berühmtes Vampirschloss in Transsilvanien zu einem Hotel für Monster gemacht! Mit einem - vor allem für ihn - optimalen Nebeneffekt: In diesem Haus voller grausig netter Kreaturen kann Dracula seine über alles geliebte Tochter Mavis optimal von den Menschen fernhalten, vor deren Gefährlichkeit der alleinerziehende Vater nicht genug warnen kann.
Und so beginnt auch die neue Saison im Hotel Transsilvanien mit fröhlich gruseligem Chaos, als die Stammgäste einer nach dem anderen eintrudeln: Die dicke Mumie Murray, der riesige und recht behäbige Frankenstein und dessen herbe Ehefrau, die gestresste Familie Werwolf, Wayne & Wanda mit ihren unerzogenen Welpen, die auch dieses Jahr noch nicht stubenrein sind, oder Griffin der Unsichtbare, der die armen Hotelangestellten vor nie gesehene Probleme stellt.
Same procedure as every year, mehr oder weniger. Bis plötzlich ein ungebetener Gast in der Lobby steht: Jonathan. Ein ... ein Mensch. Ein typisch neugierig-naseweiser Rucksacktourist aus den USA, der weder Angst noch Rücksicht kennt, auf seinem Europa-Trip zufällig auf Draculas Schloss gestoßen ist und sich einfach nicht abwimmeln lässt. "Supercool!" findet er das alles hier auch noch, als der leicht verzweifelte Dracula Jonathan als Monster verkleidet, um seine Gäste zu schonen - und ganz besonders super-obercool, als er Mavis ansichtig wird: Jonathan verknallt sich sofort in das süße Vampirmädel, und auch die ist von dem lustigen und ganz und gar nicht monstermäßigen Kerl hin und weg. Seine geliebte Tochter und ein richtiger Mensch!!!! Schlimmer hätte es für Papa Dracula also kaum kommen können …

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Hotel Transsilvanien
Originaltitel Hotel Transylvania
Genre Animation/Komödie
Land, Jahr USA, 2012
Länge 91 Minuten
Regie Genndy Tartakovsky
Drehbuch Peter Baynham, Robert Smigel
Schnitt Catherine Apple
Musik Mark Mothersbaugh
Produktion Michelle Murdocca
Darsteller Elyas M'Barek, Josefine Preuß
Stimmen in der DF Rick Kavanian, Nora von Waldstätten
Stimmen in der OV Adam Sandler, Kevin James, Selena Gomez, Andy Samberg, Fran Drescher, Steve Buscemi, David Spade, Jon Lovitz, Molly Shannon
Verleih Sony

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.