Filminfo zu

Komm, wir finden einen Schatz

Komm, wir finden einen Schatz

Animation, Kinderfilm. Deutschland 2012. 75 Minuten.

Regie: Irina Probost

Es wird wieder tigerbärig! Die herzallerliebsten Janosch-Helden Tiger und Bär suchen den Reichtum - und finden stattdessen einen neuen Freund und eine große Erkenntnis. Übrigens auch in 3D.

Filmstart: 25. Mai 2012

Wer suchet, der findet. Die einen wollen einen Schatz finden, die anderen wollen den Schatz vor den einen finden - und Hase Jochen Gummibär will eigentlich nur Freunde finden. Und alles beginnt mit einer Schatzkarte, die Tiger und Bär beim Angeln aus dem Fluss fischen ...
Eine ganze Schatzkarte ist gut, eine halbe Schatzkarte hingegen ist eher ungünstig. Ist das Abenteuer vorbei, bevor es überhaupt begonnen hat? Natürlich nicht, denn es spaziert der Hase des Weges, und der ist glücklicherweise in Besitz der Kartenhälfte, die Tiger und Bär abhanden gekommen ist. Und weil der so nett mit seinen Ohren wackeln kann, nehmen ihn der Gestreifte und der dicke Braune gleich mit auf Schatzsuche.
Los gehts. Doch auch Möchtegern-Detektiv Gokatz und Kurt der knurrt sind hinter dem Schatz her - und jetzt wirds richtig abenteuerlich, denn es warten ein Tintensumpf, eine Eiswüste und sogar ein echtes Piratenschiff auf die Suchtrupps! Am Ende gibts natürlich auch einen Schatz. Aber der ist nicht unbedingt so, wie Tiger, Bär und Hase sich ihn vorgestellt haben ...

Mit viel Liebe zum Detail und Rücksicht auf die Bedürfnisse ganz kleiner Kinobesucher werden die von Jung und Alt verehrten Figuren von Autor und Illustrator Janosch zum Leben erweckt. Auch in 3D, wobei den kleinen Fans wohl Anderes wichtiger sein dürfte: Hauptsache, die Tigerente ist mit dabei!

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel Komm, wir finden einen Schatz
Originaltitel Komm, wir finden einen Schatz
Genre Animation/Kinderfilm
Land, Jahr Deutschland, 2012
Länge 75 Minuten
Regie Irina Probost
Drehbuch Nana A. Meyer basierend auf dem Kinderbuch von Janosch
Schnitt Peter Heynen
Musik Marius Ruhland
Produktion Irina Probost
Stimmen in der DF Elton, Michael Schanze, Malte Arkona
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.