Filminfo zu

The Place Beyond the Pines

The Place Beyond the Pines

Drama, Krimi. USA 2012. 140 Minuten.

Regie: Derek Cianfrance
Mit: Bradley Cooper, Ryan Gosling

Ehre, Vaterliebe, Vergeltung und Vergebung: Derek Cianfrance (Blue Valentine) erzählt eine spannende Story von zwei Generationen als testosteronwürziges Drama mit Eva Mendes, Bradley Cooper und Ryan Gosling als gewaltbereitem Motorrad-Stuntfahrer.

Filmstart: 14. Juni 2013

Er redet wenig, dafür fährt er um so schneller. Luke (Ryan Gosling) zieht mit einer Motorrad-Stuntshow durchs Land, lässt nichts anbrennen und schaut selten zurück. Doch als er zufällig eine seiner Verflossenen trifft, Romina (Eva Mendes), und erfährt, dass er mit ihr einen Sohn hat, beschließt er, für das Kind da zu sein. Der Mutter ist das eigentlich gar nicht recht, hat sie doch längst eine Beziehung mit einem anderen. Aber Luke lässt sich nicht abwimmeln, und sucht sich in Rominas Wohnort eine Bleibe und einen Job beim Automechaniker Robin (Ben Mendelsohn).
Doch das Geld ist knapp. Als Luke Robin um mehr Kohle bittet, konfrontiert der ihm mit einem ungewöhnlichen Business-Plan: Früher wäre er nämlich recht erfolgreicher Bankräuber gewesen, und man könne doch gemeinsam ... Und so wird im Teamwork äußerst effektiv gearbeitet: Luke raubt eine Bank aus, düst mit seinem Motorrad möglichst spektakulär davon, fährt dann mitsamt Bike an einer einsamen Stelle in Robins LKW - und wird so unsichtbar. Ein lukratives Geschäft - dass es Luke ermöglicht, finanziell soweit solide zu wirken, dass sogar Romina ihm vertraut und er immer mehr Zeit mit seinem Sohn verbringen darf.
Wie das so ist mit den erfolgreichen Raubzügen: Die Räuber werden übermütig, die Risken zu hoch - bis einer weint. Oder schlimmer. Bei einem Coup verunglückt Luke auf der Flucht und wird vom Polizisten Avery Cross (Bradley Cooper) gestellt. Der ist ebenfalls Vater eines kleinen Sohnes - und was in den nächsten Momenten passiert, stellt die Weichen für das Schicksal der beiden Buben …

Der Geschichtenerzähler. Sein Blue Valentine, die bittersüße Love-Story zwischen Michelle Williams und Ryan Gosling, ist einer der schönsten Filme der letzten Jahre. Wieder mit Gosling in der Hauptrolle, geht Regisseur Derek Gianfrance diesmal nicht der Liebe zwischen Mann und Frau, sondern der zwischen Vätern und Söhnen filmisch auf den Grund. Der Filmtitel bezieht sich auf den Schauplatz des Films: Die Kleinstadt Schenectady, NY, deren Name in der Sprache der Mohawk soviel wie der Platz bei den Pinien bedeutet. Gianfrance: "Wir haben in einer Polizeiwache mit Polizisten aus Schenectady gedreht, in einem echten Krankenhaus mit echtem Personal und Patienten, auf einem echten Jahrmarkt, und in den Banken mit echten Schalterbeamten, von denen einige sogar schon einmal wirklich ausgeraubt worden waren."

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel The Place Beyond the Pines
Originaltitel The Place Beyond the Pines
Genre Drama/Krimi
Land, Jahr USA, 2012
Länge 140 Minuten
Regie Derek Cianfrance
Drehbuch Derek Cianfrance, Ben Coccio, Darius Marder
Kamera Sean Bobbitt
Schnitt Jim Helton, Ron Patane
Musik Mike Patton
Produktion Lynette Howell, Sidney Kimmel, Alex Orlovsky, Jamie Patricof
Darsteller Bradley Cooper, Ryan Gosling, Rose Byrne, Eva Mendes, Bruce Greenwood, Ray Liotta, Mahershala Ali, Ben Mendelsohn, Bruce Greenwood, Ray Liotta, Dane DeHaan
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

2 Kommentare

Geht extrem unter die Haut !!!

Fazinierente Milieu-Studie mit exzellenten Schauspielern.
Allen voran das sympathische kanadische Ausnahme-Talent " Ryan Gosling", wie immer ( mit Verlaub gesagt ) saumässig gut .
Ein Typ zum Abbussel und niederknien :-)
Bewegend, berührend und zum Nachdenken inspirierent ...! Hervorrragend Besetzt sowie auch grandios gespielt .
Das hier ist ganz, ganz grosse Schauspielkunst .
Ein Kleinod und für mich ganz klar ein Meisterwerk.
Prädikat: besonders wertvoll
Sollte man auf gar keinen Fall versäumen, denn solche Filme gibts "leider" nicht viele ...

22. Juni 2013
18:00 Uhr

von filmkritik

The Place beyond the Pines

sehr berührend bis zum schluss. tolle schauspielerische leistung von bradley cooper und ryan gossling. ein meisterwerk!!!! 5 von 5 punkten in der skip bewertung.

17. November 2017
22:40 Uhr

von Philipp87

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.