Filminfo zu

Confession

Confession of a Child of the Century

Drama, Literaturverfilmung. Deutschland, Frankreich, GB 2012. 125 Minuten.

Regie: Sylvie Verheyde
Mit: Charlotte Gainsbourg, Pete Doherty, Lily Cole

Liebe, Laster, Langeweile: Pete Doherty, Charlotte Gainsbourg, Lily Cole und August Diehl erzählen die Geschichte eines zwanghaften Hedonisten.

Filmstart: 5. Juli 2013

Hilfe, Herzschmerz! Als der junge Octave (Rock-Skandalnudel Pete Doherty perfekt gecastet in seiner ersten Filmrolle, mit Wuschelhaar unterm Zylinder) herausfindet, dass seine über alles geliebte Elise (Lily Cole) ihn betrügt, verliert er völlig den Boden unter den Füßen. Angetrieben von seinem besten Freund Desgenais (August Diehl), stürzt er sich kopfüber ins Lotterleben - Frauen, Drogen, Perversionen … doch die Depression wird immer heftiger.
Der Tod von Octaves Vater macht die Sache nicht leichter. Doch während er in Trauer versunken durch die Winterlandschaft stapft, trifft er die junge Witwe Brigitte (Charlotte Gainsbourg, enigmatisch wie immer) - und verliebt sich auf der Stelle. Auch sie ist, nach anfänglichem Zögern, dem hübschen Verehrer nicht abgeneigt. Aber je größer die Liebe, desto größer auch der Schmerz, den sie mit sich bringt …

Drama & Dekadenz: Alfred de Mussets semiautobiographischer Roman Bekenntnis eines jungen Zeitgenossen aus 1836 ist die Aufarbeitung der unglücklichen Liebe des damals erst 26-jährigen Pariser Autors zur um sechs Jahre älteren Schriftstellerin George Sand, eine der schillerndsten, revolutionärsten Frauen ihrer Zeit. Die französische Filmemacherin Sylvie Verheyde machte daraus mit hochkarätiger Besetzung in prächtigen Kostümen ein elegisches Porträt einer untergehenden Epoche - die in ihren Ausschweifungen und Erkenntnissen moderner scheint, als es uns lieb sein mag.

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel Confession
Originaltitel Confession of a Child of the Century
Genre Drama/Literaturverfilmung
Land, Jahr Deutschland/Frankreich/GB, 2012
Länge 125 Minuten
Regie Sylvie Verheyde
Drehbuch Sylvie Verheyde basierend auf dem Roman von Alfred de Musset
Kamera Nicolas Gaurin
Schnitt Christel Dewynter
Produktion Bruno Berthemy
Darsteller Charlotte Gainsbourg, Pete Doherty, Lily Cole, August Diehl, Volker Bruch, Guillaume Gallienne
Verleih Thimfilm

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.