Filminfo zu

Die Kunst, sich die Schuhe zu binden

Hur många lingon finns det i världen?

Tragikomödie. Schweden 2011. 101 Minuten.

Regie: Lena Koppel
Mit: Sverrir Gudnason

Die perfekte Schleife gibt es nicht: In der herzigen Tragikomödie aus Schweden beweist sich eine Behindertengruppe bei der größten Casting-Show des Landes.

Filmstart: 19. Oktober 2012

Er ist einer dieser Darsteller, die jeden Regisseur in den Wahnsinn treiben: Alex (Sverirr Gudnason) ist Theaterschauspieler und mag zwar ein grundsympathischer Kerl sein, doch seine verqueren Vorstellungen von Beruf und Leben treiben nicht nur seine Theaterkollegen in den Wahnsinn, sondern vor allem auch seine Freundin Lisa (Cecilia Forss). So kommt es, wie es kommen muss: Ehe er sichs versieht, verliert der Schwerenöter in kürzester Zeit Job und Freundin. Perspektivlos und verzweifelt flüchtet er zu seinem Bruder in die schwedische Provinz und bekommt prompt eine Stelle als Betreuer in einem Behindertenwohnheim angeboten. Wie immer belasten Alex’ unorthodoxe Arbeitsmethoden die Nervenkostüme seiner Vorgesetzten und der besorgten Verwandtenschar beträchtlich. Besonders seine neueste „Königsidee“ klingt eigentlich wie ein schlimmer Scherz: Die musikbegeisterte Behindertengruppe soll bei der größten landesweiten Casting-Show auftreten ...

Rund 110.000 Zuschauer wollten in der vergangenen Spielzeit ELVIS, die letzte Produktion des Behinderten-Theaters Glada Hudik, in Schweden sehen. Das Ensemble wurde 1996 vom damaligen Behindertenbetreuer Pär Johansson gegründet und feiert weltweit Erfolge – auch am Broadway. Regisseurin Lena Koppel adaptierte die faszinierende Geschichte als frechen Feel-Good-Film mit jeder Menge Humor und Gefühl.

Text:  David Rams

Credits

Titel Die Kunst, sich die Schuhe zu binden
Originaltitel Hur många lingon finns det i världen?
Genre Tragikomödie
Land, Jahr Schweden, 2011
Länge 101 Minuten
Regie Lena Koppel
Drehbuch Trine Piil Christensen, Lena Koppel
Kamera Rozbeh Ganjali
Schnitt Patrick Austen, Mattias Morheden
Musik Josef Tuulse
Produktion Peter Possne
Darsteller Sverrir Gudnason, Vanna Rosenberg, Mats Melin, Theresia Widarsson
Verleih Polyfilm

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.