Filminfo zu

R.E.D. 2

Red 2

Action-Komödie. USA 2013. 116 Minuten.

Regie: Dean Parisot
Mit: Bruce Willis, Helen Mirren, John Malkovich, Mary-Louise Parker

Die Spione, die aus dem Ruhestand kamen: Action im Alter ist für Bruce Willis, Helen Mirren und John Malkovich kein Problem. Das beweist das kongeniale Trio im gefragtesten Action-Sequel dieses Sommers an der Seite von Anthony Hopkins und Catherine Zeta-Jones.

Filmstart: 12. September 2013

Altes Eisen, neue Legenden: In R.E.D. musste sich der frühpensionierte CIA-Agent Frank Moses (Bruce Willis) schon einmal gegen eine Horde wildgewordener Geheimdienstler zur Wehr setzen. Inzwischen sollte Frank mit seiner Freundin Sarah (Mary-Louise Parker) endlich eine ruhige Kugel schieben dürfen, als sein Ex-Kollege, das irre LSD-Versuchskaninchen Marvin (John Malkovich), einer Autobombe zum Opfer fällt. Auf Marvins Begräbnis wird Frank umgehend FBI einkassiert: Man hat ein paar Fragen zum Projekt Nightshade, einer Nuklearwaffe, die während des Kalten Krieges unter ungeklärten Umständen verschwunden ist. Doch der unerfreuliche Zwischenfall ist erst der Anfang: Kurz später sind Franks FBI-Kidnapper tot, und er steht als vermeintlicher Nuklear-Terrorist ganz oben auf der Most-wanted-Liste. Da meldet sich MI:6-Agentin Victoria (Helen Mirren): Sie hat gerade den Auftrag erhalten, Frank zu entsorgen. Zum Glück ist Marvin mittlerweile wieder quietschlebendig.

Altern in Würde - dafür ist keine Zeit. Horden von Spezialagenten und Terroristen sind hinter der Geheimwaffe her. Zum Glück wissen Frank, Marvin, Victoria und die sehr eifrige Sarah, wer ihnen weiterhelfen kann: Ein Wissenschaftler (Anthony Hopkins), der seit 32 Jahren in London in einer Irrenanstalt einsitzt. Nach Paris und London führt die globale Hetzjagd schließlich nach Moskau in den Kreml. Dabei kreuzt nicht nur der weltbeste Auftragskiller (Byung-hun Lee) ihre Wege (und stellt unfreiwillig seinen Flieger zur Verfügung), sondern auch Katja (Catherine Zeta-Jones) vom russischen Geheimdienst.  Frank und die undurchsichtige Katja haben eine aufregende, gemeinsame Vergangenheit, was wiederum Sarah tendenziell unentspannt werden lässt ...

Die Hollywoodbesetzung im Kugelhagel scheint großen Spaß zu haben. Schließlich hat Frank seit Monaten niemanden getötet, Marvin sein Dynamit immer dabei und Victoria die blutrot lackierten Fingernägel sowieso gern am Abzug. Und wer konnte ahnen, dass Mr. Hannibal Lecter himself, Oscar-Preisträger Anthony Hopkins, erneut so viel Vergnügen als psychopathischer Häftling aus der Hölle hat? Regisseur Dean Parisot drehte u.a. Monk und The Good Wife, für ausrangierte Helden bewies er bereits im legendären Weltall-Klamauk Galaxy Quest ein gutes Händchen. Gemeinsam mit dem Dreamteam Bruce Willis, Helen Mirren, John Malkovich, Weeds-Heldin Mary-Louise Parker und Catherine Zeta-Jones persönlich bestätigt er explosiv wie vergnüglich das alte Sprichwort: "Nur weil du paranoid bist, heißt das nicht, dass sie dich nicht verfolgen!"

Text:  Julia Pühringer

Credits

Titel R.E.D. 2
Originaltitel Red 2
Genre Action-Komödie
Land, Jahr USA, 2013
Länge 116 Minuten
Regie Dean Parisot
Drehbuch Jon Hoeber, Erich Hoeber
Kamera Enrique Chediak
Schnitt Don Zimmerman
Musik Alan Silvestri
Produktion Lorenzo di Bonaventura, Mark Vahradian
Darsteller Bruce Willis, Helen Mirren, John Malkovich, Mary-Louise Parker, Catherine Zeta-Jones, Anthony Hopkins, Byung-hun Lee, Neal McDonough, David Thewlis, Brian Cox, Tim Pigott-Smith
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

3 Kommentare

Witzig!

Reicht Red 2 an seinen Vorgänger heran - wenn nicht, dann ist er zumindest nicht allzuweit entfernt davon. Abgesehen von der echt gelungenen Besetzung (beginnend mit John Malkovich über Mary-Louise Parker bis hin zu Anthony Hopkins) sind die Dialoge und die Situations-Komik wirklich gelungen. Habe sehr viel gelacht :D

Prädikat: Sehenswert!
5/5

5. September 2013
14:24 Uhr

von Cornetto

Schon jetzt : Absoluter Kult !

Ja,Ja wenn die Riege der alten Säcke in Fahrt kommt bleibt garantiert kein Auge trocken.
Die sind nähmlich, im Gegensatz zum ersten Teil, vollkommen durchgeknallt und von der Rolle...!
Allein schon durch die hochkarätige Besetzung garantiert.
Kann mich hier Cornetto nur voll anschliessen : Dialoge u. Situationskomik vom aller feinsten.
Unbedingt ansehen, ein großartiger Spass für Jung & Alt !
5 von 5 Sternen

7. September 2013
15:44 Uhr

von filmkritik

Mir hats gefallen

Weiß nicht, warum der Film teilweise so verrissen wird - mir hats gefallen. Die Stars sind sympathisch und haben offenbar Freude beim Spielen. MMn eine gelungene Fortsetzung.

19. September 2013
09:46 Uhr

von Troublemaker

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.