Filminfo zu

Lara Croft: Tomb Raider

Tomb Raider

Action. USA 2001. 120 Minuten.

Regie: Simon West
Mit: Daniel Craig, Angelina Jolie, Jon Voight

Sie kam, sah super aus und siegte. Lara Croft, der erste echte Cyber-Superstar, holt sich jetzt auch die Kinoleinwände. Ein Heimspiel - schließlich leiht ihr niemand Geringerer als Traumfrau Angelina Jolie Stimme, Talent und Kurven.

 

Eine junge Frau kämpft verzweifelt um ihr Leben. Ihr Gegner ist übermächtig und gnadenlos. Er läßt sich weder von den harten Attacken noch von den beeindruckenden Formen seiner schönen Widersacherin verunsichern. Nein, der Typ ist nicht blind - sondern ein Hightech-Kampfroboter, eigens dafür designt, zu töten.
Gerade als das Biest zum letzten, vernichtenden Schlag ansetzt, hebt die junge Frau die Hand und ruft laut: "Stop”. Uff, Aufatmen. Wir waren gerade Zeugen einer Trainingssession im Croft Manor, Wohnsitz der Archäologin und Abenteurerin Lara Croft.
Wärend die Heldin zu Hause nur trainiert, geht es anderswo ernsthaft zur Sache. In Venedig tagt die Führungsriege der so genannten Illuminaten - einer mächtigen Geheimloge von Superhirnen, die die Weltherrschaft anstreben. Dazu braucht es nur noch eins: Ein mysteriöses Artefakt, das "Uhrwerk der Zeiten”. Das ist zwar irgendwo in der Weltgeschichte versteckt - aber ein so mächtiger Verein wie die Illuminaten kann sich die besten Leute leisten. Und wenn die nicht freiwillig mitmachen, dann findet man schon die richtigen Argumente. So sieht sich das durchtrainierte Hocharistoktaten-Töchterchen Lara Croft plötzlich mit dem gefährlichsten Abenteuer ihres jungen Lebens konfrontiert. Sie soll das Uhrwerk der Zeiten finden. Eine wilde Odyssee führt sie von England nach Kambodscha und Sibirien, und auch zurück in ihre eigene Kindheit. Denn als ob Lara nicht genug damit zu tun hätte, die Welt und ihr eigenes Leben zu retten - die Geister der Vergangenheit holen sie ein. Denn obwohl der gewaltsame Tod ihres Vaters schon Jahre zurück liegt, hat Lara es noch lange nicht geschafft, dieses schreckliche Erlebnis zu verarbeiten ...
1996 als Computerspiel-Heldin der Action-Adventure-Serie Tomb Raider kreiert, entwickelte sich die langbeinige Pixel-Sirene Lara Croft zum ersten virtuellen Superstar. Der Ruf aus Hollywood war also nur eine Frage der Zeit.
Doch wer sollte das Cyber-Babe überzeugend auf die Leinwand bringen? Ausnahmslos jede Hollywood-Schauspielerin im passenden Alter war im Gespräch - von Liz Hurley über Sandra Bullock bis hin zu Catherine Zeta-Jones. Schließlich fiel die Wahl auf Power-Traumfrau Angelina Jolie. Außergewöhnlich viel Sorgfalt wurde auch auf Story, Drehbuch und Wahl der Locations verwendet. Statt an den traditionellen Abenteuer-Schauplätzen Ägypten oder Griechenland trifft Lara in Island und Kambodscha auf ihre Gegner. Die kambodschanische Regierung erteilte erstmals Dreherlaubnis für Angkor Wat, den größten buddhistischen Tempelkomplex der Welt. Ein beeindruckendes Setting für den Höhepunkt von Lara Crofts erstem Kino-Adventure: Ein grandioser Fight gegen ein Heer von steinernen Götterfiguren.

Text:  Gini Brenner

SKIP-Tipp

Dem Oscar jagt Angelina Jolie als fleischgewordener Cyber-Traum Lara Croft sicher nicht nach. Sie hat ja auch Wichtigeres zu tun: Das Universum retten, zum Beispiel. Oder das Publikum zwei Stunden lang mit toller Action und ihren spektakulären Special Effects auf’s Beste zu unterhalten.

SKIP-Tipp von Gini Brenner

Credits

Titel Lara Croft: Tomb Raider
Originaltitel Tomb Raider
Genre Action
Land, Jahr USA, 2001
Länge 120 Minuten
Regie Simon West
Drehbuch Laeta Kalogridis, Patrick Massett, Mike Werb, Simon West, John Zinman, Michael Colleary nach der Adventure-Game-Serie Tomb Raider
Kamera Peter Menzies Jr.
Schnitt Glen Scantlebury
Musik Graeme Revell
Produktion Lloyd Levin, Colin Wilson, Lawrence Gordon
Darsteller Daniel Craig, Angelina Jolie, Jon Voight, Rachel Appleton, Noah Taylor, Iain Glen, Leslie Phillips, Mark Collie, Chris Barrie
Verleih Concorde Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.