Filminfo zu

Jurassic Park III

Jurassic Park III

Action. USA 2001. 100 Minuten.

Regie: Joe Johnston
Mit: William H. Macy, Laura Dern, Sam Neill, Téa Leoni

Während David Duchovny in der SciFi-Komödie Evolution auf lustig Alien-Saurier jagt, bekommt es seine Frau Téa Leoni im dritten Jurassic Park-Abenteuer ernsthaft mit Urzeitmonstern zu tun!

Steven Spielberg hat mit Hilfe von Michael Crichton die Urzeitmonster zu neuem Leben erweckt und nun treiben immer neue Saurierarten ihr Unwesen im Steinzeitpark. Die Site B der "Vergessenen Welt" hat seit 5 Jahren kein Mensch mehr betreten. Erst als ein von Trevor Morgan gespielter Junge seine Neugier nicht zügeln kann, kommt ein neues Abenteuer ins Rollen. Die Eltern des Jungen sind zwar längst geschieden, doch die Angst um das Kind schweißt sie wieder zusammen. Gemeinsam brechen sie auf, um ihren Sohn zu retten. Dabei können sie auf Dr. Grant nicht verzichten, jenen Mann, der schon in zwei Jurassic Park-Kinohits gezeigt hat, dass er am besten weiß, wie man den gefräßigen Bestien entkommt. Doch selbst der erfahrene Saurierkenner fällt aus allen Wolken, als er sieht, was für neue Monster sich auf der Site B entwickelt haben. Eine bislang noch unbekannte Spezies ist aus der Vergangenheit aufgetaucht: der Spinosaurus! Er ist beinahe so groß wie der Tyrannosaurus Rex aber um einiges mörderischer! Wenn diese beiden Monstren aufeinander treffen, bleibt kein Stein auf dem anderen im tropischen Regenwald. Und dementsprechend harsch wird es für unsere Rettungstruppe. Wie SKIP beim Besuch des Sets im vergangenen Herbst in den Universal-Studios erfuhr, ist dieser Spinosaurus historisch verbürgt. Der Saurierforscher, der diesen besonders gefährlichen Urzeit-Killer entdeckte, wurde für die Dreharbeiten als Berater engagiert. SKIP erfuhr auch, dass Meister Spielberg, der diesmal die Regie ja dem Joe Johnston überließ, regelmäßig das Urwald-Set besuchte und mit Rat und Tat zur Seite stand. Aber Joe Johnston kennt sich ja mit wilden Tieren aus, hat er doch schon in Jumanji den Dschungel über die Zivilisation hereinbrechen lassen.
Ironie am Rande: Während David Duchovny mit dem Vergessene Welt: Jurassic Park-Star Julianne Moore in der Science-Fiction-Komödie Evolution Alien-Saurier jagt, hat seine Ehefrau Téa Leoni Moores Rolle als weibliche Heldin im Spielberg-Sequel übernommen. Als ihr geschiedener Film-Gatte steht Leoni der einmalige Charakterdarsteller William H. Macy zur Seite. Und auch die neuen Super-Saurier stammen wieder aus der bewährten Monstermodel-Schmiede von Überprofi Stan Winston. Steven Spielberg fungiert als Executive Producer. Und Sam Neill bewährt sich erneut als väterlich-weiser Dr. Grant an der urzeitlichen Albtraum-Front. (gd)

Credits

Titel Jurassic Park III
Originaltitel Jurassic Park III
Genre Action
Land, Jahr USA, 2001
Länge 100 Minuten
Regie Joe Johnston
Drehbuch Jim Taylor, Peter Buchman, Alexander Payne
Kamera Shelly Johnson
Schnitt Robert Dalva
Musik Don Davis
Produktion Larry J. Franco, Steven Spielberg, Kathleen Kennedy
Darsteller William H. Macy, Laura Dern, Sam Neill, Téa Leoni, Michael Jeter, Alessandro Nivola
Verleih UIP

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.