Filminfo zu

Pippi außer Rand und Band

På rymmen med Pippi Långstrump

Kinderfilm. Schweden 1970. 90 Minuten.

Mit: Inger Nilsson, Pär Sundberg

Muskeln, Mut und Mundwerk. Der 4. Teil der legendären Pippi-Langstrumpf-Kinofilm-Serie ist eine Pflicht-Lektion in Girl-Power-Geschichte!

Drei mal drei macht vier, wiede-wiede-witt und zwei macht neune! Wir machen uns die Welt, wiede-wiede-wie sie uns gefällt! Pippilotta Viktualia Rollgardina Schokominza Efraimstochter Langstrumpf, eins der erfolgreichsten Geburten der überbordenden Phantasie der schwedischen Kinderbuchautorin Astrid Lindgren, ist ein Klassiker. Obwohl das dem rothaarigen Gör mit den Superkräften gar nicht gefallen hätte, schließlich tat sie alles, um für immer ganz jung zu bleiben. Ja nie erwachsen werden, das war eins der größten Ziele des sommersprossigen Kinder-Idols. "Ich hab’ ein Haus, ein kunterbuntes Haus, ein Äffchen und ein Pferd, die schaun bei mir zum Fenster raus" auf den Lippen, sollte sie eigentlich der personifizierte Alptraum eines jeden Erziehungsberechtigten sein: aufsässig, vorlaut, naseweis und hyperaktiv, ganz zu schweigen vom reichlich wilden Äußeren - drahtiges, feuerrotes Haar, geflicktes Kleid, ungleiche Socken und riesengroße Männerschuhe schaffen nicht gerade ein Mustermädel-Image. Und dann lebt das Kind auch noch ohne Eltern (die Mutter ist früh verstorben, der Papa schippert irgendwo auf den sieben Meeren umher) in oben erwähntem Haus, der Villa Kunterbunt! Kein Wunder, daß sämtliche Erwachsene in Pippis Nähe den Drang haben, da "mal etwas einzugreifen". Gut, daß Pippi sich mit Schlauheit und Kraft immer wieder allen Zähmungsversuchen widersetzen kann - denn daß Pippis Anderssein kein Zeichen von Verwahrlosung, sondern ganz im Gegenteil der Ausdruck einer starken, geraden Persönlichkeit mit einem grundguten Herzen ist, muß die fröhliche Mini-Anarchistin der Welt der Großen erst einmal beibringen.
In ihrem vierten Kinoabenteuer geht’s natürlich wieder extrem kunterbunt zu. Pippi (genial verkörpert von der 1959 geborenen Schauspielerin Inger Nilsson, die voriges Jahr in einer Nebenrolle in der Kurt-Tucholski-Verfilmung Gripsholm zu sehen war - was dem Film fast mehr Publicity einbrachte als die Hauptdarstellerin Heike Makatsch) sieht sich plötzlich mit gar umstürzlerischen Regungen ihrer sonst so braven Freunde Tommy und Annika konfrontiert. Die beiden haben sich nämlich mit ihrer Mutter zerkracht und kurzerhand beschlossen, von zu Hause abzuhauen! Keine Frage, dass bei solch einer Unternehmung Pippi mit von der Partie sein muss. Auf Pippis geflecktem Pferd Kleiner Onkel machen sich die drei an einem wunderschönen Sommertag auf in die große Freiheit. Doch alles hat ein Ende, auch das schönste Wetter. Ein übles Gewitter zieht auf, Kleiner Onkel flieht nach Hause und zu allem Überfluss verlieren sich auch noch Tommy, Annika und Pippi aus den Augen ...

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Pippi außer Rand und Band
Originaltitel På rymmen med Pippi Långstrump
Genre Kinderfilm
Land, Jahr Schweden, 1970
Länge 90 Minuten
Drehbuch Astrid Lindgren nach den Kinderbüchern von Astrid Lindgren
Schnitt Jan Persson
Musik Georg Riedel
Produktion Olle Nordemar
Darsteller Inger Nilsson, Pär Sundberg, Benno Sterzenbach, Walter Richter, Hans Alfredson, Maria Person
Verleih Einhorn Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.