Filminfo zu

Just the Wind

Csak a szél

Drama. Deutschland, Frankreich, Ungarn 2012. 91 Minuten.

Regie: Benedek Fliegauf
Mit: Katalin Toldi, Gyöngyi Lendvai

Basierend auf einer rassistisch motivierten Mordserie, der unlängst in Ungarn acht Menschen zum Opfer fielen, erzählt der Film von einer Roma-Familie, die nach den Morden panische Angst hat.

Filmstart: 5. April 2013

Regisseur Bence Fliegauf betont zwar, sein Film handle "von rassistischen Mechanismen überall auf der Welt", doch der offen sozialkritische Csak a szél zeichnet ein beklemmend unmittelbares, realistisches Bild der Situation in Ungarn. Dafür gab es in Berlin den Großen Preis der Jury.

Text:  Magdalena Miedl

Credits

Titel Just the Wind
Originaltitel Csak a szél
Genre Drama
Land, Jahr Deutschland/Frankreich/Ungarn, 2012
Länge 91 Minuten
Regie Benedek Fliegauf
Drehbuch Benedek Fliegauf
Kamera Zoltán Lovasi
Schnitt Xavier Box
Produktion Ernö Mesterházy, András Muhi, Mónika Mécs
Darsteller Katalin Toldi, Gyöngyi Lendvai
Verleih Stadtkino

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.