Filminfo zu

Hanni & Nanni 3

Hanni & Nanni 3

Kinderfilm, Komödie. Deutschland 2013.

Regie: Dagmar Seume
Mit: Sophia Münster, Jana Münster

Hach ist das aufregend: Für die fröhlichen Zwillinge gibts diesmal Abenteuer gleich im Multipack! Erst macht ein Geist die Schule unsicher - und dann kommt auch noch ein ganzer Reisebus mit süßen Austauschschülern an! Da werden Madame Bertoux' Pläne einer Aufführung von Romeo und Julia gleich doppelt so interessant … Drittes Kinoabenteuer nach der legendären Jugendbuchserie, wieder toll besetzt und äußerst schwungvoll inszeniert.

Filmstart: 9. Mai 2013

Puuh, das Gröbste ist mal überstanden - das Schuljahr geht dem Ende zu, der ernsthafte Teil ist quasi vorüber, nun können sich Hanni und Nanni (wieder hinreißend verkörpert von den Zwillingen Jana und Sophia Münster), ihre Mitschülerinnen und natürlich auch der Lehrkörper des Internats am Lindenhof endlich den wirklich wichtigen Dingen widmen. Die quirlige, leicht angeschrägte aber immer liebenswerte Französischlehrerin Madame Bertoux (Katharina Thalbach, deren einzigartiger Charme für die erwachsenen Begleitpersonen schon die Kinokarte wert ist) etwa hat es sich in den Kopf gesetzt, mit ihren Schülerinnen Shakespeares Klassiker Romeo und Julia zu inszenieren. Klingt ja gar nicht mal so interessant, ätzen die Mädels - was soll denn an einer 400 Jahre alten Geschichte heute noch so super sein?
Überraschung! Ganz zeitgemäßen Spaß verspricht dagegen die Ankunft einer Austausch-Schulklasse aus England. Die Neugier ist groß: Was werden das wohl für Mädels sein? Die Antwort ist ebenso überraschend wie aufregend: Gar keine! Denn ausgerechnet durch einen augenscheinlichen Irrtum der immer so sauertöpfisch überkorrekten Mathematiklehrerin Frau Mägerlein (herrlich selbstironisch: Susanne von Borsody) quillt eine ganze Busladung von äußerst ansehnlichen männlichen Schülern samt ihrem supersteifen Lehrer (Justus von Dohnányi) aus dem Reisebus.
Mon Dieu, was für eine Katastrophe! Die Schule ist doch für einen Haufen Burschen gar nicht ausgerüstet! Und die beherzte Schulköchin Daphne Kiel (Barbara Schöneberger), die den Job eigentlich eh schon längst nicht mehr machen wollte, aber immer noch am Lindenhof hängen geblieben ist, hat sich doch auch kulinarisch ganz auf junge Ladies eingestellt! Nur die unbeirrbare Madame Bertoux sieht die Sache positiv: Schließlich kann man mit echten männlichen Darstellern die Geschichte von Romeo und Julia gleich viel lebensnaher inszenieren!
Boys & Girls: Während die Erwachsenen sich die Haare raufen, sind die Mädels von der Ankunft der Boys aus England natürlich durch die Bank hellauf begeistert. Man hat ja an so einer Mädchenschule nicht oft Kontakt mit Buben, und dann gleich so viele auf einmal! Schnell entwickeln sich zarte Bande: So findet der smarte Clyde (very nice: Leopold Klieeisen) Hanni und Nanni total "sweet" – und wundert sich, wie wankelmütig sich sein Schwarm zeigt, schließlich weiß er noch nicht, dass ers hier mit eineiigen Zwillingen zu tun hat! Leider interessiert sich auch ausgerechnet die zickige Daniela (Nele Guderian) für Clyde - eine von vielen Gründen für Herzklopfen und Liebeskummer am Lindenhof. Und dann hat ausgerechnet Cousine Lilly (Luisa Spaniel) die Königsidee: Was wäre, wenn man das verzopfte Romeo und Julia-Drama gemeinsam mit den kessen Briten als rasantes Dance-Spektakel anlegen würde? Selbstverständlich heimlich - Madame Bertoux hält nicht viel von HipHop-Moves und coolen Beats.
Es geistert. Und so stürzen sich Mädels und Jungs begeistert in mitternächtliche Proben. Doch - was wird der mysteriöse Hausgeist dazu sagen, der im purpurnen Kapuzenmantel des nächtens durchs uralte Gemäuer schleicht? Und der anscheinend irgendwas mit einem mysteriösen Geheimnis zu tun hat, das Direktorin Frau Theobald (Hannelore Elsner) und der ruppige Professor Kästner (Konstantin Wecker) miteinander teilen. Keine Frage, bis zum mitreißenden Finale gibts noch jede Menge Aufregung!

Hip mit 72. Bereits 1941 veröffentlichte die britische Schriftstellerin Enid Blyton den ersten Band der mittlerweile legendären Buchserie, die vor allem im deutschen Sprachraum zum Riesenerfolg wurde. Es folgten Hörspiele, eine Zeichentrickserie und nun bereits der dritte Kinofilm. Und weil auch imaginäre Kids irgendwann zu Teenagern werden, gehts diesmal ein klein bisschen erwachsener (und musikalischer!) zu als in den ersten beiden Filmen - Aber trotz erster Liebe (und erstem Liebeskummer) ist auch Hanni & Nanni 3 ein unbeschwerter und risikofreier Kinospaß fürs Zielpublikum!

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Hanni & Nanni 3
Originaltitel Hanni & Nanni 3
Genre Kinderfilm/Komödie
Land, Jahr Deutschland, 2013
Regie Dagmar Seume
Drehbuch Christoph Silber
Kamera Felix Poplawsky
Musik Alexander Geringas, Joachim Schlüter
Produktion Gesa Tönnesen
Darsteller Sophia Münster, Jana Münster, Hannelore Elsner, Susanne von Borsody, Katharina Thalbach, Barbara Schöneberger, Konstantin Wecker, Justus von Dohnányi
Verleih UPI

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.