Filminfo zu

Seventh Son

Seventh Son

Abenteuer, Fantasy. USA 2014. 102 Minuten.

Regie: Sergey Bodrov
Mit: Ben Barnes, Jeff Bridges, Julianne Moore

Sieben gewinnt: Der unscheinbare Farmer Tom (Ben Barnes) wird von einem grimmigen Dämonenjäger (Jeff Bridges) rekrutiert, um eine mächtige Hexe (Julianne Moore) und ihre fiesen Schergen auszuschalten. Spektakuläres Fantasy-Feuerwerk vom Oscar-nominierten Regisseur Sergei Bodrov (Der Mongole).

Filmstart: 5. März 2015

Stahl trifft auf Stahl. Immer und immer wieder drischt er mit seinem mächtigen Hammer auf die massiven Bolzen vor ihm ein. Es bereitet ihm offensichtlich keinen Spaß. Doch es ist seine Bestimmung: Als Mitglied eines seltenen Ordens von edlen Rittern und Dämonenjägern hat er geschworen, die Menschheit vor ihren größten Widersachern zu beschützen. Auch dann, wenn er mit seinen Feinden zufällig eine gemeinsame Vergangenheit teilt, die er gerne für immer vergessen würde. Doch Master John Gregory (Jeff Bridges) weiß nicht so recht, was ihn in diesem Moment innerlich so zerreißt: Ist es etwa der brutale Klang des Stahlkäfigs, den er mit aller Kraft montiert? Oder doch die grässlichen Schreie der Insassin, der Hexe Malkin (Julianne Moore), die für immer in ihrem Verlies verrotten wird?
Wahrscheinlich ist es aber einfach nur die Gewissheit, dass er als einer der Letzten seiner Art zu einer einsamen Existenz verdammt ist. Denn eines hat der grimmige Master schon früh gelernt: Die Bedrohung durch das Böse endet nie! Viele Jahre später passiert schließlich das Unvermeidliche: Hexe Malkin gelangt durch den Blutmond zu neuen Kräften und kann sich aus ihrem tiefen Verlies befreien. Mit einem Hinterhalt versucht sie sich an ihrem ehemaligen Peiniger zu rächen. Doch Master John Gregory riecht den Braten rechtzeitig und kann seine Erzfeindin gerade noch so zurückschlagen. Doch der Preis, den er dafür zahlen muss, ist einmal mehr verdammt hoch: Sein treuer Gefährte Bradley (Kit Harington, Game of Thrones) fällt dem feurigen Charme der Hexe zum Opfer.

Krieg steht bevor. Das ist Gregory bewusst. Doch seine einstige körperliche Frische hat den Master längst verlassen. Deshalb muss im Kampf gegen fiese Hexen dringend etwas jugendlicher Schwung her, den sich der Greis von Tom Ward (Ben Barnes) erhofft. Der ist nämlich zufälligerweise ein siebter Sohn und verfügt über mächtige Fähigkeiten, die sein Mentor nun aus ihm rauskitzeln will. Doch die Zeit ist knapp: Denn Hexe Malkin sammelt bereits ihre Schergen zusammen und wird in Kürze über zu viel Macht verfügen, um sie noch entscheidend verwunden zu können. Erschwerend kommt hinzu, dass sich Tom auf der beschwerlichen Reise zur Heimat der Erzfeindin in die verführerische Alice (Alicia Vikander) verknallt: Blöderweise ist diese jedoch im Auftrag von Malkin unterwegs und soll den Jüngling und seinen Mentor ausspionieren. Doch gänzlich kalt lässt sie der Charme des siebten Sohnes nicht…

Und täglich grüßt die Fantasy-Literaturverfilmung! Auch Seventh Son gehört zu jener Riege der großen Blockbuster, die in Gestalt von Der Hobbit oder Die Tribute von Panem den Sprung vom Buch auf die Kinoleinwand mühelos überstanden haben. Und der riesige Erfolg gibt ihnen schließlich Recht! Romanautor Joseph Delaney hat sich zu Der Spook-Buchreihe übrigens nicht von Mockingjays oder Zwergen inspirieren lassen, sondern von vermeintlichen Poltergeist-Erscheinungen in der Nähe seines englischen Domizils. Doch damals hätte er es sich vermutlich nicht träumen lassen, dass seine zentrale Antagonistin ausgerechnet von einer frisch-gekrönten Oscar-Preisträgerin verkörpert werden sollte: Denn niemand Geringerer als Julianne Moore führt den Kampf gegen die letzten zwei verbliebenen Dämonenjäger an! Dass dabei das Spektakel nicht zu kurz kommt, versteht sich bei einem ambitionierten Fantasy-Projekt fast von selbst. Dass jedoch auch eine gute Portion Humor nicht fehlt, liegt vor allem am köstlich aufspielenden Altmeister Jeff Bridges.

Text:  David Rams

Credits

Titel Seventh Son
Originaltitel Seventh Son
Genre Abenteuer/Fantasy
Land, Jahr USA, 2014
Länge 102 Minuten
Regie Sergey Bodrov
Drehbuch Charles Leavitt, Steven Knight basierend auf dem Roman von Joseph Delaney
Kamera Newton Thomas Sigel
Schnitt Jim Page, Paul Rubell
Musik Marco Beltrami
Produktion Basil Iwanyk, Thomas Tull, Lionel Wigram
Darsteller Ben Barnes, Jeff Bridges, Julianne Moore, Kit Harington, Olivia Williams, Djimon Hounsou, Alicia Vikander
Verleih UPI

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

Support für Hänsel & Gretel

Das für kindsköpfige Erwachsene und Junggebliebene verfilmte Zauberer- und Hexenmärchen rund um den siebten Sohn eines siebten Sohnes bietet ein opulentes Schaulaufen diverser phantastischer Kreaturen, allesamt liebevoll kreiert und in Szene gesetzt. Ein Bilderbuch aus einer plakativen Fantasiewelt, längst kein Phantasien, auch kein Mittelerde, aber ein willkommenes Genre-Fastfood zur Besänftigung ausgehungerter High Fantasy-Fans, die nach dem Aus von Mittelerde und Harry Potter in ein tiefes Loch zu fallen drohen.

28. September 2015
21:28 Uhr

von filmgenuss

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.