Filminfo zu

Fack ju Göhte

Fack ju Göhte

Komödie. Deutschland 2013. 105 Minuten.

Regie: Bora Dagtekin
Mit: Elyas M'Barek, Karoline Herfurth

Wie schafft es der ruppige Aushilfslehrer Zeki Müller (Elyas M'Barek) nur, sogar die Problemklasse zu bändigen? Bis Referendarin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) hinter sein kriminelles Geheimnis kommt, ist sie ihm längst verfallen.

Filmstart: 8. November 2013

Unmöglich ist ja bekanntlich nichts. Aber der neue Aushilfslehrer Zeki Müller (Elyas M’Barek) ist zumindest außergewöhnlich. Wie der es geschafft hat, als Aushilfslehrer engagiert zu werden - das weiß die restliche Lehrerschaft zum Glück nicht, denn es würde ihr nicht gefallen. Jedenfalls ist Zeki jetzt da und nutzt seine Chance, um sein ganz eigenes Lehrprogramm zu fahren. Die leicht schusselige, aber durchaus schlagkräftige Referendarin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) und die Kolleginnen Charlie (Jana Pallaske) und Caro (Alwara Höfels) kommen aus dem Staunen nicht heraus, und Direktorin Frau Gudrun (Katja Riemann) nicht minder. Zeki ist nämlich ziemlich gutaussehend, aber ein Riesen-Macho. Seine Manieren und vor allem die Art, wie er mit den Schülern umgeht, kann man in keinem Pädagogik-Lehrbuch nachlesen. Zeki ist sogar noch derber drauf als die Problemklasse 10b. Die hat noch keiner unter Kontrolle gekriegt - aber Zeki schon. Dass er mit der Gotcha-Wumme Farbbeutel auf Schüler feuert, die nicht spuren, könnte durchaus ins Auge gehen. Dass er im Klassenzimmer raucht und sich auch sonst eher wie ein zu groß geratener Schulhof-Bully aufführt, ist eigentlich völlig inakzeptabel. Aber Zeki kommt bei den Schülern an. Der Mann, der so ziemlich alle Regeln bricht, die heutigen Lehrern im Umgang mit Auszubildenden auferlegt werden, hat ein Händchen für die jungen Leute.
Dabei ist der Erfolg als Pädagoge ganz bestimmt der letzte Grund, weshalb sich Zeki hier in der Goethe-Gesamtschule eingeschlichen hat. Es gibt einen viel besseren, der auch sehr viel damit zu tun hat, warum er sich im Wolfsrudel der Schülerschaft so gut durchsetzen kann. Der "Herr Müller" kommt nämlich frisch aus dem Häf'n, wo man noch viel rauhere Sitten gewohnt ist. Dagegen ist es die Schule ein Kinderspiel. Trotzdem sollte er sich wohl beeilen mit seinem eigentlichen Plan. Zeki will nämlich endlich an seine Beute heran, die er einst noch verstecken konnte, bevor man ihn erwischt hat. Das Versteck allerdings liegt jetzt unter dem Turnsaal der Schule. Und da muss Zeki unbedingt ran.

Ja, wenns in der Schule nur einmal wirklich so lustig wäre. Aber zum Glück gibt es das Kino, um uns diese herrlich überdrehte Was-wäre-wenn-Situation mit Schwung, Witz und reichlich Sexappeal zu servieren.

Text:  Klaus Hübner, Bertram Thaller

Credits

Titel Fack ju Göhte
Originaltitel Fack ju Göhte
Genre Komödie
Land, Jahr Deutschland, 2013
Länge 105 Minuten
Regie Bora Dagtekin
Drehbuch Bora Dagtekin
Kamera Christof Wahl
Schnitt Charles Ladmiral
Musik Michael Beckmann
Produktion Christian Becker, Lena Schömann
Darsteller Elyas M'Barek, Karoline Herfurth, Katja Riemann, Jana Pallaske, Alwara Höfels, Uschi Glas
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

Spitzen Film

Ist total empfehlenswert und auch mit spitzen Aussagen versehen.
Gute 2 Stunden deutscher Film und dazu noch sehr lustig gemacht
Es zeigt aber auch welche Herausforderungen man als Lehrer oft hat und Lehrer sein mehr ist als nur zu Unterrichten
Ein muss für alle angehenden und bestehenden Pädagogen

25. November 2013
09:38 Uhr

von angelgirlie

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.

Wir benutzen COOKIES auf unserer Seite um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Mit der Benutzung unserer Webseite stimmen sie dem Einsatz von Cookies zu.