Filminfo zu

The Bling Ring

The Bling Ring

Drama. USA 2013. 90 Minuten.

Regie: Sofia Coppola
Mit: Emma Watson, Taissa Farmiga, Leslie Mann

Ein Haufen wohlstandsverwahrloster Teenager steigt "zum Spaß" in Superstar-Villen ein und macht dort Party: Sofia Coppolas True-Crime-Story ist ein bittersüßes Statement zu den extremen Auswüchsen des Celebrity-Wahns.

Filmstart: 15. August 2013

Sie haben alles, von dem der Durchschnitts-Teen zu träumen glaubt: Tolle Bodies, tolle Haare, tolle Designer-Fetzen. Jede Menge Geld, eigene Autos, irrsinnig viele Bewunderer und Eltern, die sich kaum darum scheren, was sie machen: Rebecca (Katie Chang), Nicki (Emma Watson), Sam (Taissa Farmiga), Cloe (Claire Julien), Emily (Georgia Rock) und Mark (Israel Broussard) leben den kalifornischen Traum 2.0.
Und die liebsten Hobbies der Kids in L.A.? Shoppen, Party machen und versuchen, irgendwie berühmt zu werden. Und dazwischen? Abhängen, kiffen, in der Gegend herumcruisen. Hauptsache keine Langeweile. Grenzen sind nur was für Loser, es geht, was geht. Wenn ein am Straßenrand geparkter Luxusschlitten unversperrt ist, dann nimmt man halt mit, was drin herumliegt - jetzt ist es nur noch ein kleiner Schritt, bis die Kids des Nachts in die Luxusvilla eines Schulfreundes einsteigen, der gerade mit seinen Eltern verreist ist. Und als Mark auf einer Gossip-Website liest, dass Paris Hilton gerade verreist ist, hat Rebecca die Königsidee: Warum nicht auch bei Paris vorbeischauen? Ohne jegliches Unrechtsbewusstsein und mit dem sprichwörtlichen Glück der Narren (die Security ist lachhaft, der Ersatzschlüssel unter der Fußmatte) finden sich die Teens in Paris' privatem Glamour-Reich - El Dorado, im übertragenen und im wörtlichen Sinne. Da könnte man doch gleich auch noch bei Orlando Bloom, Megan Fox, Rachel Bilson oder Lindsay Lohan vorbeischauen ...

Es war eine der wohl schrägsten Verbrechensserien der letzten Jahre, die Filmemacherin Sofia Coppola (Lost in Translation) zu ihrem neuesten Kinostreich inspiriert hat: Wohlstandsverwahrloste Teenager aus L.A. stiegen "zum Spaß" in Superstar-Villen ein und machten dort Party, während die berühmten Bewohner gerade auf Events oder im Ausland weilten. Dass die ungewöhnliche Freizeitbeschäftigung auch unter "Einbruchsdiebstahl" läuft und alles andere als ein Kavaliersdelikt ist, ging den jungen Leuten erst auf, als die Handschellen klickten. "Was mich ja ein bisschen schockiert, ist, dass der Film nur auf den ersten Blick wirkt wie eine Satire", meint Emma Watson. "Dann kommt man drauf, dass man selber schon viel zu vielen Leuten begegnet ist, die genau so drauf sind wie diese Kids, die wirklich nichts anderes im Schädel haben als Designer-Labels und Star-Gossip. Beängstigend!"

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel The Bling Ring
Originaltitel The Bling Ring
Genre Drama
Land, Jahr USA, 2013
Länge 90 Minuten
Regie Sofia Coppola
Drehbuch Sofia Coppola basierend auf dem Vanity-Fair-Artikel von Nancy Jo Sales
Kamera Christopher Blauvelt, Harris Savides
Schnitt Sarah Flack
Musik Daniel Lopatin, Brian Reitzell
Produktion Roman Coppola, Sofia Coppola, Youree Henley
Darsteller Emma Watson, Taissa Farmiga, Leslie Mann, Katie Chang, Israel Broussard, Claire Julien, Georgia Rock, Leslie Mann, Carlos Miranda, Gavin Rossdale
Verleih Tobis

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

2 Kommentare

so jung und schon ein Remake...

18. August 2013
15:04 Uhr

von gerygery

Who cares ...

obs da schon mal einen Fernsehfilm gab .... ?

19. August 2013
09:00 Uhr

von Troublemaker

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.