Filminfo zu

The East

The East

Drama. GB, USA 2013. 116 Minuten.

Regie: Zal Batmanglij
Mit: Brit Marling, Alexander Skarsgård, Patricia Clarkson

Eine junge Agentin (Brit Marling) infiltriert eine Gruppe von Öko-Aktivisten - und wird mit unerwarteten moralischen Fragen konfrontiert. Exzellentes, brandaktuelles Thriller-Drama.

Filmstart: 19. Juli 2013

Anarchisten, Extremisten, Terroristen. Die Mitglieder der Öko-Aktivistengruppe The East sind mehr als harmlose, Birkenstockschlapfen-tragende Alternative, die Konsumzwang und Konformität entsagt haben. Ihre Aktionen sind handfeste Angriffe auf jene Personen, die sie für schuldig halten: Eine Ölpest da, vergiftetes Trinkwasser dort - The East schlägt zurück. Nicht mit Worten. Öko-Terrorismus nennt man das dann.

Der Gruppe auf den Fersen ist Sarah Moss (Brit Marling), Ex-FBI, jetzt Mitarbeiterin einer privaten Sicherheitsagentur. Sie geht undercover, spürt The East auf und gewinnt das Vertrauen der Zielpersonen (u.a. Alexander Skarsgård & Ellen Page). Sarah ist extrem motiviert, geradezu verbissen, äußerst einfallsreich und hochprofessionell. Anfangs. Dann erfährt sie nach und nach, wer die Menschen hinter The East sind und warum sie diesen radikalen Weg eingeschlagen haben. Dazu noch die Kaltschnäuzigkeit ihrer Chefin (Patricia Clarkson), und Sarahs Weltbild beginnt zu wanken. Und nein, sie ist nicht plötzlich weich und emotional geworden oder ihrer Aufgabe nicht mehr gewachsen, sie sieht nun einfach auch die andere Seite, das, was der Öffentlichkeit vorenthalten wird, was verdrängt und verschwiegen wird von diesem unkontrollierbaren Konglomerat, zu dem Konzerne, Politik und Medien längst verschmolzen sind. Und plötzlich läuft alles auf die eine, zentrale Frage hinaus: Wenn beide Seiten Unrecht tun, wie kann es da Gerechtigkeit geben?

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel The East
Originaltitel The East
Genre Drama
Land, Jahr GB/USA, 2013
Länge 116 Minuten
Regie Zal Batmanglij
Drehbuch Zal Batmanglij, Brit Marling
Kamera Roman Vasyanov
Schnitt Andrew Weisblum, Bill Pankow
Musik Halli Cauthery, Harry Gregson-Williams
Produktion Brit Marling, Ridley Scott, Tony Scott, Jocelyn Hayes, Michael Costigan
Darsteller Brit Marling, Alexander Skarsgård, Patricia Clarkson, Ellen Page, Toby Kebbell, Shiloh Fernandez, Aldis Hodge, Danielle Macdonald, Hillary Baack, Jason Ritter, Julia Ormond, Billy Magnussen, Wilbur Fitzgerald, Pamela Roylance, Han Soto
Verleih abc-films

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

2 Kommentare

Anarchos,die sich als Weltenretter aufspielen...?!

Für mich ( und ich hoffe nicht nur! ) ein grauenhaftes Horror-Szenario extremen Auswuchses.
Obwohl das Thema dieses Films durchaus polarisiert, wird es sehr wohl darauf ankommen, wie man diese komplexe Materie umsetzt.
Parallelen zu tatsächlichen Ereignissen, vorallen aus den 70iger Jahren,lassen einen diesbezüglich Gänsehaut bekommen.
Aber wie gesagt: Der Trailer lässt sich mal ganz gut an, und der Film bleibt hoffentlich keine Eintagsfliege.
Melde mich sicherlich in 3 Wochen wieder :-D

29. Juni 2013
14:56 Uhr

von filmkritik

Save the world

Längst sind die Methoden der Konzerne radikal geworden (auch wenn dezent im Hintergrund agiert wird) - es muss eben manchmal dementsprechend radikal geantwortet werden. Dieser Film bringt das Dilemma der Weltretter - und das ist im Gegensatz zum obigen Kommentar nicht abwertend gemeint - dramatisch und sehr gut gespielt auf den Punkt.

7. August 2013
09:38 Uhr

von Troublemaker

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.