Filminfo zu

Every Thing Will Be Fine

Every Thing Will Be Fine

Drama. Deutschland, Kanada, Norwegen 2014. 118 Minuten.

Regie: Wim Wenders
Mit: James Franco, Charlotte Gainsbourg

Am Ende wird alles gut, und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende: James Franco als Einzelgänger, der sich an drei Frauen abarbeiten muss, um endlich zum Menschenfreund zu werden - in Wim Wenders' eindrucksvollem Versuch einer Beziehungsstory in 3D.

Filmstart: 3. April 2015

Schaffenskrise. Ach, die Inspiration! Sie kommt nicht daher, obwohl der Schriftsteller Tomas (James Franco) sich seit Wochen zum Schreiben zurückgezogen hat, in eine winzige Hütte weit draußen auf einem zugefrorenen See, wo nur Männer sind, die sehr männlich Angeln und Zigaretten rauchen und Schnaps trinken. Tomas fühlt sich hier wohl. Aber das kleine Notizbuch, in das er doch seinen Roman kritzeln will, ist längst nicht voll. Und dann ruft seine Freundin Sara (Rachel McAdams) an: Wann er denn wieder nach Hause kommt? Dabei ist Tomas gar nicht sicher, ob er das überhaupt will. Aber mit der bloßen Hoffnung auf Trennung ist so eine Beziehung noch lange nicht zu Ende. Tomas fährt also nach Hause, durch die tiefverschneiten Hügel, zündet sich eine Zigarette an und ist eine Hundertstelsekunde unaufmerksam. Und dann ist es geschehen. Er hat etwas getan, was sein Leben für immer verändern wird. Er hat ein Kind überfahren.

Monate später: Tomas kann mit der Schuld nicht leben, obwohl ihm Kate (Charlotte Gainsbourg), die Mutter des Kindes, nur mit Sanftheit begegnet. Die Trennung von Sara ist nicht gelungen, ein Selbstmordversuch ebensowenig, Tomas weiß nicht ein noch aus. Aber immerhin, sein Verleger ist begeistert vom neuen Romanfragment. Wer weiß, vielleicht ist da Licht am Ende des Tunnels?

Autorenleid. Every Thing Will Be Fine ist die Geschichte eines Künstlers, der durch eine Tragödie zum besseren Schriftsteller wird und die Geschichte eines Mannes, der lernen muss, sich aus seiner emotionalen Verkrustung zu lösen: Über zwölf Jahre erzählt Wim Wenders in Episoden von Tomas, dem Egozentriker, der als Gegenüber drei charaktervolle Frauen braucht (die dritte begegnet ihm später im Leben und wird gespielt von Marie-Josée Croze), um zum ganzen Mann werden zu können. Es ist der erste Spielfilm, den Wenders in 3D gedreht hat, nach dem großartigen Tanzfilm Pina über die Choreographin Pina Bausch: In Every Thing Will Be Fine gibt die dritte Dimension subtil nicht nur den Bildern, sondern auch den Charakteren und ihren Beziehungen zueinander Tiefe. Ein bemerkenswerter Film.

Text:  Magdalena Miedl

Credits

Titel Every Thing Will Be Fine
Originaltitel Every Thing Will Be Fine
Genre Drama
Land, Jahr Deutschland/Kanada/Norwegen, 2014
Länge 118 Minuten
Regie Wim Wenders
Drehbuch Bjørn Olaf Johannessen
Kamera Benoît Debie
Schnitt Toni Froschhammer
Musik Alexandre Desplat
Produktion Gian-Piero Ringel
Darsteller James Franco, Charlotte Gainsbourg, Rachel McAdams, Peter Stormare, Marie-Josée Croze, Julia Sarah Stone
Verleih Warner

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.