Filminfo zu

Die Insel der besonderen Kinder

Miss Peregrine's Home for Peculiar Children

Fantasy. USA 2015. 126 Minuten.

Regie: Tim Burton
Mit: Eva Green, Asa Butterfield, Samuel L. Jackson, Judi Dench

Peak Burton. Die Fantasyromanverfilmung zeigt Tim Burton in Höchstform – mit fliegenden Mädchen, Bienenkindern und kämpfenden Skeletten.

Filmstart: 7. Oktober 2016

Jake (Asa Butterfield) ist ein ganz normaler amerikanischer Kleinstadtjunge, ein wenig einsam vielleicht. Nur sein Großvater (Terence Stamp) ist ihm wirklich nahe – und als ein Anruf kommt, Opa gehe es schlecht, eilt Jake panisch nach Hause. Er kommt zu spät: Wilde Hunde haben denn alten Mann totgebissen, behauptet die Polizei. Doch Jake ist sicher, ein Monster gesehen zu haben. Seine Psychologin will ihm das ausreden, doch Großvater hat immer wieder davon gesprochen, als Bub aus Polen vor Monstern geflüchtet zu sein, in ein Kinderheim auf eine winzige walisische Insel. Jakes Eltern sind überzeugt, dass Opa mit der Geschichte die Nazis meinte, menschliche Monster, die ihm nach dem Leben trachteten.

Aber wäre es nicht besser, nachzusehen auf der kleinen Insel, wo Opa als Flüchtlingskind aufgewachsen ist? Jake überzeugt seine Eltern, hinfahren zu dürfen, und auch die Psychologin hält das für sinnvoll. Doch was Jake dort entdeckt, ist wesentlich fantastischer als noch die aufregendsten Gutenachtgeschichten von Opa. Denn das Waisenhaus ist zwar zerbombt – aber die Kinder sind noch da. Und auch die Monster existieren noch …

Die fantastische Welt, in der besondere Kinder unter den Fittichen der Madame Peregrine (Eva Green) leben, hat der amerikanische Schriftsteller Ransom Riggs ersonnen, und Jane Goldman hat für Tim Burton ein Drehbuch daraus gemacht. Very special!

Text:  Magdalena Miedl

Credits

Titel Die Insel der besonderen Kinder
Originaltitel Miss Peregrine's Home for Peculiar Children
Genre Fantasy
Land, Jahr USA, 2015
Länge 126 Minuten
Regie Tim Burton
Drehbuch Jane Goldman nach dem Roman von Ransom Riggs
Kamera Bruno Delbonnel
Schnitt Chris Lebenzon, Chris Lebenzon
Musik Matthew Margeson, Mike Wigham
Produktion Peter Chernin, Peter Chernin, Jenno Topping
Darsteller Eva Green, Asa Butterfield, Samuel L. Jackson, Judi Dench, Chris O'Dowd, Allison Janney, Terence Stamp, Ella Purnell, Rupert Everett
Verleih Centfox

2 Kommentare

sinnlos grausliche monster

Wozu eine eigentlich gute Geschichte mit weißäugigen Augenfressenden Monstern bestückt wird erschließt sich mir nicht!! Schade, hätte Potential gehabt! !
Bilder die man nicht in seinem Kopf braucht -2☆☆....

18. Oktober 2016
23:36 Uhr

von thiery

War enttäuscht

Als Liebhaber von Phantasiefilme, war ich von diesem sehr enttäuscht. Schade!!!

4. November 2016
09:22 Uhr

von Patty2405

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.