Filminfo zu

Dumm und dümmehr

Dumb and Dumber To

Komödie. USA 2014. 110 Minuten.

Regie: Peter Farrelly, Bobby Farrelly
Mit: Jim Carrey, Jeff Daniels

Dümmer geht immer! Vor 20 Jahren schrieben Jim Carrey und Jeff Daniels mit einem denkwürdigen Schiurlaub Kinogeschichte, nun lassen sie sich erneut von den kongenialen Farrelly-Brüdern ins Bockshorn jagen. Und diesmal wird der Frage nachgegangen, wie sehr Dummheit eigentlich vererbbar ist.

Filmstart: 13. November 2014

Herzlich Hirnlos. Keine Frage: Harry Dunne (Jeff Daniels) und Lloyd Christmas (Jim Carrey) sind absolute Kultfiguren. Vor ziemlich genau 20 Jahren schickten die brachialhumorigen Brüder Peter und Bobby Farrelly die beiden in ihr erstes gemeinsames Abenteuer und setzten damit der sprichwörtlichen Unendlichkeit der menschlichen Dummheit ein großartiges Denkmal. Harry und Lloyds Reise ins Luxusschigebiet Aspen ("Colorado? Ich dachte, es wäre Kalifornien?!?"), wo sie die zauberhafte Mary suchen, die wiederum nach ihrem entführten Ehemann sucht, ist Comedy-Klassik. Zahllose Szenen aus Dumm und Dümmer gingen ins kollektive Unsinnsbewusstsein ein: Vom über und über bepelzten Dogmobile (mit Schlappohren!) über die festgefrorene Zunge, die geniale Kombination aus Abführmitteln und verstopftem Hüttenklo, die Neureichen-Anzüge in Türkis und Lachsrosa und die unglaublich tiefen Gags bis zu den völlig danebenen Anmachsprüchen: "Sind das deine Schi?" - "Ja." - "Alle beide??"

Bist du deppert. Schon 2003 gab es den Versuch einer Fortsetzung, genauer gesagt eines Prequels. Doch die alte Weisheit "Never change a winning team" kam gewaltig zu tragen: Die unerfahrenen Jungschauspieler Derek Richardson und Eric Christian Olsen als jüngerer Harry respektive Lloyd steckten in schmerzlich zu großen Schuhen, und das schludrig geschriebene Buddy-Komödchen beendete jäh die Kino-Karriere von Regisseur Troy Miller (keine Sorge, alle drei sind mittlerweile im TV durchaus erfolgreich). Jetzt endlich haben sich die Farrelly-Brüder selber wieder ihrer fröhlichen Sorgenknaben angenommen, und setzen dort an, wo es prinzipiell am meisten weh tut: Im Hier und Jetzt.

Stupid Cupid. 20 Jahre, nachdem ihn Mary zurückgewiesen hat, vegetiert Lloyd in einer Nervenklinik vor sich hin - verrückt vor Trauer und scheinbar völlig in sich zurückgezogen. Dabei war das alles nur ein Schmäh von Lloyd, um Harry endlich wieder mal so richtig dranzukriegen! Klar hat sich das ausgezahlt, dafür 20 Jahre lang im Rollstuhl zu verbringen, bei dem blöden Gesicht, dass er gemacht hat! Noch blöder schaut Harry allerdings, als er erfährt, dass er tatsächlich Vater ist - und zwar schon seit zwei Jahrzehnten. Er muss sie unbedingt finden. Nicht nur wegen seiner überwältigenden Vatergefühle, sondern auch, weil er dringend eine neue Niere braucht, und da wäre so eine junge Blutsverwandte schon praktisch! Und als Lloyd ein Foto von Harrys mittlerweile sehr erwachsenen Lendenfrucht, Penny (Rachel Melvin), erblickt, ist auch er plötzlich Feuer und Flamme für diese Suchmission. Die erste Station ist natürlich Pennys Mama: Harrys Ex-Gspusi Fraida Felcher (Kathleen Turner; Jennifer Lawrence spielt sie in einem Cameo als junge Frau), die den hoffnungsvollen Alt-Jungpapa jedoch gleich mal brüsk mit der Tatsache konfrontiert, dass sie Penny einst zur Adoption freigegeben hat. Doch auch bei den zwielichtigen Adoptiveltern (Laurie Holden & Steve Tom) werden sie nicht fündig - das Töchterchen ist nämlich selber auf Reisen! Also, ihr nach, auf gehts nach Texas - denn auch wenn der Wilde Westen nicht gerade für übertriebene Kopflastigkeit bekannt ist, um ein paar Grade wird man den Durchschnitts-IQ schon noch senken können!

Deppen unterwegs. Dass dieser neue Road-Trip natürlich nicht ohne das Farrellysche Stakkato an Slapstick-Gags aller Höhen- und Tiefenlagen auskommt, ist Ehrensache. Das hoffnungsfrohe Publikum jedenfalls stellt sich intellektuell schon mal mit ganzer Kraft auf das zu Erwartende ein. So wie etwa User nitewing891, der in einem Internet-Forum zu Dumm und Dümmehr postet: "Ich hoffe, dass der Humor dieses Films dem ersten Teil treu bleibt und es nicht lauter Sex- und Klowitze gibt, wie es heutzutage üblich geworden ist!“ Tja, wir hoffen das ganz und gar nicht - und werden damit sicher nicht enttäuscht werden.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Dumm und dümmehr
Originaltitel Dumb and Dumber To
Genre Komödie
Land, Jahr USA, 2014
Länge 110 Minuten
Regie Peter Farrelly, Bobby Farrelly
Drehbuch Sean Anders, John Morris
Kamera Matthew F. Leonetti
Schnitt Steven Rasch
Musik Luke Steele, Nick Littlemore
Produktion Riza Aziz , Bobby Farrelly, Peter Farrelly, Joey McFarland, Bradley Thomas, Charles B. Wessler
Darsteller Jim Carrey, Jeff Daniels, Laurie Holden, Kathleen Turner, Rachel Melvin, Rob Riggle, Taylor St. Clair, Steve Tom
Verleih UPI

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.