Filminfo zu

Einer nach dem Anderen

Kraftidioten

Action-Komödie. Norwegen 2014. 117 Minuten.

Regie: Hans Petter Moland
Mit: Stellan Skarsgård, Jakob Oftebro

Ein phlegmatischer Schneepflug-Fahrer (Stellan Skarsgård) wird nach dem Mord an seinem Sohn zum unerbittlichen Racheengel: eiskalt schwarzhumoriger Thriller, der sich auch vor Tarantino nicht verstecken muss.

Filmstart: 21. November 2014

Er fährt und fährt und fährt. Unbeirrbar zieht Nils Dickman (Stellan Skarsgård) seine Runden mit dem riesigen Schneepflug durch die norwegische Einöde: Hier muss sehr, sehr viel Schnee von den Straßen weg, um sie für die wenigen Einwohner befahrbar zu machen. Kein Wunder, dass der freundiche Familienvater in seinem Dorf ein äußerst beliebter Mann ist. Doch die friedliche, tägliche Sisyphus-Arbeitsroutine wird jäh unterbrochen, als Nils' Sohn Ingvar stirbt. Erst sieht es nach einer Drogen-Überdosis aus - doch bald wird klar: Es war brutaler Mord.

Nichts zu verlieren. Die grausame Tat wirft den stoischen Nils völlig aus der Bahn - und er wird zur Ein-Mann-Rachemaschine. Über einen Freund seines Sohnes kommt er auf die Spur der Mörder, und genau so unbeirrbar, wie er mit seinem Schneepflug durch die riesigen Schneewächten fuhr, geht er nun gegen die Killer seines Sohnes vor. Ein Gangster nach dem anderen segnet durch seine Hand das Zeitliche, und je unüberwindbarer ein Gegner scheint, desto halsstarriger geht Nils gegen ihn vor - immer größer wird der Leichenhaufen.
Zusehends verunsichert durch den unerbittlichen Vernichtungsfeldzug wird klarerweise der Drahtzieher hinter Ingvars Mord, ein Gangsterboss, den alle nur den "Graf" nennen (Pål Sverre Hagen), der seine Autorität schwer untergraben sieht. Er verdächtigt aber nicht den harmlosen Nils, sondern vielmehr die serbische Mafia-Konkurrenz - und legt sich prompt mit dem nur vordergründig höflich wirkenden "Papa" (Bruno Ganz in einer wunderbaren Gastrolle) an …

Spaß im Schnee. Schon mit der äußerst trockenen Tragikomödie Ein Mann von Welt lieferten Regisseur Hans Petter Moland und Hauptdarsteller Stellan Skarsgård ein kleines Filmjuwel ab. Nun ist dem nordischen Duo mit Einer nach dem anderen ein weiterer stiller, großartiger Kino-Höhepunkt gelungen, ein abgründig schwarzhumoriger Gangster-Krimi - brutal, gnadenlos und wunderschön wie die gewaltigen norwegischen Schneemassen.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Einer nach dem Anderen
Originaltitel Kraftidioten
Genre Action-Komödie
Land, Jahr Norwegen, 2014
Länge 117 Minuten
Regie Hans Petter Moland
Drehbuch Kim Fupz Aakeson
Kamera Philip Øgaard
Schnitt Jens Christian Fodstad
Musik Brian Batz, Kaspar Kaae, Kåre Vestrheim
Produktion Finn Gjerdrum, Stein B. Kvae
Darsteller Stellan Skarsgård, Jakob Oftebro, Bruno Ganz, Kristofer Hivju, Birgitte Hjort Sørensen, Tobias Santelmann, Pål Sverre Valheim Hagen
Verleih Thimfilm

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.