Filminfo zu

Winterkartoffelknödel

Winterkartoffelknödel

Komödie. Deutschland 2014. 90 Minuten.

Regie: Ed Herzog
Mit: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz

Morde in Mundart. In Bayern, wo sonst. Der sympathische Dorfpolizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) aus Rita Falks Provinzkrimireihe löst im Kino seinen zweiten Fall. Rabenschwarz und herzallerliebst.

Filmstart: 17. Oktober 2014

Zufälle gibts, das gibts gar nicht. Als im beschaulichen Niederkaltenkirchen gleich drei Mitglieder der Familie Neuhofer kurz hintereinander die Patschen strecken, ist vielleicht Dienststellenleiter Moratschek (Sigi Zimmerschied) mit der Unfall- bzw. Selbstmordtheorie zufrieden - man muss schließlich nicht hinter jedem Todesfall gleich einen Mord vermuten. Oder zwei. Oder drei. Aber der Eberhofer Franz (Sebastian Bezzel) gibt wiedermal keine Ruhe und ermittelt frech vor sich hin - leberkässemmelessend und mit der beflissenen Unterstützung von Privatdetektiv Rudi (Simon Schwarz), seinem ehemaligen Kollegen von der Kripo München. Und so entspinnt sich zwischen einer zerdatschten Leiche im saukalten Bayern und einem für den Eberhofer insgesamt recht unerfreulichen Auslandseinsatz im sonnigen Teneriffa ein Kriminalfall, wie er Freude macht. Wenn eine mysteriöse Femme fatale namens Mercedes (Jeanette Hain) mit Gas-Wasser-Heizungs-Notfall im stattlichen Anwesen auf den notgeilen Sanitärfachmann Flötzinger (genial: Daniel Christensen) trifft, wenn Dirk Stermann einen Kurzauftritt als als "Konzernwichtl" absolviert, wenn Eberhofers Oma (Enzi Fuchs) in Fahrt kommt oder wahlweise ein Nickerchen macht - dann ist man im weiß-blauen Krimi-Himmel gelandet!

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel Winterkartoffelknödel
Originaltitel Winterkartoffelknödel
Genre Komödie
Land, Jahr Deutschland, 2014
Länge 90 Minuten
Regie Ed Herzog
Drehbuch Ed Herzog, Sascha Bigler, Kerstin Schmidbauer basierend auf dem Krimi von Rita Falk
Kamera Sebastian Edschmid
Schnitt Stefan Essl, Denis Bachter
Musik Martin Probst
Produktion Kerstin Schmidbauer
Darsteller Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa-Maria Potthoff, Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Sigi Zimmerschied, Jeanette Hain, Dirk Stermann, Daniel Christensen
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

Sehr fein!

Ist zwar nicht unbedingt was fürs Kino, eher richtig, richtig gute TV-Unterhaltung in der Art von 4 Frauen und ein Todesfall, mit richtig schön viel Lokalkolorit - aber andererseits trotzdem fein, dass mans auf der großen Leinwand sehen kann. Der stoische Sebastian Bezzel ist großartig, aber wirklich alle schlägt der Flötzinger / Daniel Christensen!!!

12. Dezember 2014
09:17 Uhr

von Virago95

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.