Filminfo zu

Magic Mike XXL

Magic Mike XXL

Tragikomödie. USA 2015.

Regie: Gregory Jacobs
Mit: Channing Tatum, Joe Manganiello, Matt Bomer, Amber Heard

Größer, nackter, schärfer: Magic Mike (Channing Tatum) kehrt vom Tischlerdasein zurück zu seinem größten Talent – und tanzt gemeinsam mit den Kings of Tampa die gesamten Südstaaten an die Wand. Hinreißende Fortsetzung der Stripperstory, diesmal ohne Drama-Schnörkel, dafür mit noch mehr Spaß an der Freud.

Filmstart: 23. Juli 2015

Happy Together. Vor drei Jahren, am Ende von Magic Mike (2012), verabschiedete sich Mike (Channing Tatum) am Höhepunkt seiner Stripperkarriere von den goldenen Stringtangas der Kings of Tampa: Er hatte sich verliebt und wollte sein Geld
lieber seriös mit selbst designten Möbeln verdienen als mit selbst choreografierten Moves auf der Bühne. Aber nun kommt die gute Nachricht – Mike kanns nicht lassen, denn die nackte Wahrheit ist: Es macht ihm einfach Riesenspaß! Er kehrt zurück zu den verbliebenen Kings of Tampa, und gemeinsam machen sie sich auf eine improvisierte Tour zur legendären Stripper Convention in Myrtle Beach, South Carolina. Doch der Weg ist das Ziel: Bei Zwischenstopps in Jacksonville und Savannah begegnen die knackigen Kerle alten Freundinnen und machen neue Bekanntschaften – und lernen erst so richtig, was es bedeutet, Frauen Vergnügen zu bereiten.

Come As You Are. Magic Mike XXL kommt ohne Umschweife auf den Punkt: Es geht hier um perfekt trainierte Stripper, die ihrem vor allem weiblichen Publikum maximales Vergnügen bescheren wollen. 2012 war Magic Mike noch ein Überraschungshit, der deutlich machte: Schöne nackte Männer mit Charme – die gibt es viel zu selten im Kino. Regisseur Steven Soderbergh (Traffic, Liberace) gab dem Film die nötige Seriosität, um auch  Cineasten ins Kino zu locken. Und Channing Tatum (Step Up, 22 Jump Street, Foxcatcher) als Hauptdarsteller und Produzent brachte mit seiner Strippervergangenheit prickelnde Authentizität. Es gab persönliches Drama, Geldsorgen, im Hintergrund die Wirtschaftskrise. Dass aber viele Zuschauerinnen hauptsächlich wegen der hinreißend erotischen Tanzszenen ins Kino gingen, dafür schien sich Magic Mike noch ein wenig zu genieren.

My Way. Nicht so Magic Mike XXL, der hier völlig anders ist. Und zwar nicht, weil alle ununterbrochen nackt wären – im Gegenteil: Bis Tatum zum ersten Mal das Hemd auszieht, vergeht fast eine Stunde. Aber dieser Film tut nicht so, als ginge es um irgendetwas anders als weibliches Begehren. Hier geht es direkt und mit großem Vergnügen zur Sache. Und dieses Vergnügen ist ganz auf Seiten der Zuschauerinnen und steigert sich, je weiter die Kings of Tampa quer durch die Südstaaten reisen. Denn auf jeder ihrer Stationen lernen sie dazu: Im noblen Strip-Schuppen von Rome (die sensationell coole Jada Pinkett Smith), einer alten Freundin von Mike, kriegen sie vorgezeigt, wie gut die echten Stars der Branche tanzen. Und in Savannah strippen sie für eine Gruppe reiferer Südstaatenbeautys, allen voran Nancy (einer sichtbar begeisterten Andie MacDowell), die den Burschen mindestens so viel zu geben haben wie umgekehrt.

Sexy And I Know It. Regie führt diesmal Gregory Jacobs, der bei Magic Mike noch Assistant Director war. Channing Tatum himself hat wieder produziert, und Kamera und Montage stammen von Steven Soderbergh (unter seinen Pseudonymen Peter Andrews und Mary Ann Bernard). Zwar fehlen ein paar wichtige Figuren aus dem ersten Teil, allen voran Matthew McConaughey als Dallas. Doch Tatum und seine Kollegen machen die Lücke spielend wett, darunter die Neuzugänge Donald Glover (Community) und Stephen ‚tWitch‘ Boss (Step Up Revolution). Die XXL-Erweiterung ist purer Spaß – gab es im ersten Teil noch Warnungen zu den Gefahren dieses Lifestyle, geht es hier nur mehr darum, Begehren zu wecken und zu stillen: die Tänzer mit sensationeller Körperbeherrschung und großem Charisma bei den Damen; und die quietschenden Zuschauerinnen durch ihre Ekstase bei den Männern auf der Bühne. Magic Mike XXL ist gnadenlos sexy, witzig und unwiderstehlich, in vielerlei Hinsicht. Und macht große Lust auf mehr. 

Text:  Magdalena Miedl

Credits

Titel Magic Mike XXL
Originaltitel Magic Mike XXL
Genre Tragikomödie
Land, Jahr USA, 2015
Regie Gregory Jacobs
Drehbuch Reid Carolin
Kamera Peter Andrews
Schnitt Steven Soderbergh
Produktion Channing Tatum, Reid Carolin, Gregory Jacobs, Steven Soderbergh, Nick Wechsler
Darsteller Channing Tatum, Joe Manganiello, Matt Bomer, Amber Heard, Elizabeth Banks, Jada Pinkett Smith, Andie MacDowell, Adam Rodriguez, Kevin Nash
Verleih Warner

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

2 Kommentare

Juhu

Auf den Film freue ich mich schon! Channing Tatum u. Matthew McConaughey - TOP! 1. Teil war super

18. Dezember 2014
10:01 Uhr

von melisomm

juhu

ENDLICH

ich warte schon seit ich den trailer gesehen hab :-D

i love it (u. channing tatum)

20. Juli 2015
15:09 Uhr

von gelber_regenschirm

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.