Filminfo zu

Quatsch und die Nasenbär-Bande

Quatsch und die Nasenbär-Bande

Kinderfilm. Deutschland 2013. 82 Minuten.

Regie: Veit Helmer

Als ihr idyllisches Heimatstädtchen eines Tages zum Deutschen Konsum-Durchschnittsort erklärt wird, in dem alles, was gegen die Norm verstößt, verboten wird, rebellieren die Kinder von Wollersdorf … Umwerfender Kinderfilm von Veit Helmer (Timbuktu) mit toller Message, toller Musik und ganz vielen tollen Erfindungen.

Filmstart: 6. November 2014

Kinderspiel. Im schnuckeligen Wollersdorf ist die Welt noch in Ordnung. Besonders sechs Stöpsel im besten Kindergartenalter fühlen sich hier so richtig wohl: Ben, der unbedingt Feuerwehrmann werden will, Rieke, die Kräne liebt, Max, der aus Hausmüll die großartigsten Erfindungen bastelt, Lene, die total auf "Lakomotiven" steht (aber nur ohne Waggons!), Suse, die das schnellste Radl der ganzen Stadt hat, und Paul, der Sohn des Bäckers, der sich um das Catering kümmert - am besten übers Dach, mit dem Angelhaken. Ja, und einer darf da auch nie fehlen: Quatsch, der Nasenbär, Haustier und allerbester Freund der Kinder. Gemeinsam mit ihren heiß geliebten Großeltern machen Kinder und Waschbär das, was die Welt weiterbringt: Unsinn, Spaß, Spiel und jede Menge frecher Streiche.

König Konsum. Doch dann fallen eines Tages die Leute von der GKF (Gesellschaft für Konsumentenforschung) in Wollersdorf ein. Denn man hat festgestellt, dass genau dieser Ort genau in der Mitte von Deutschland liegt und überhaupt, konsumtechnisch gesehen, den exakten Durchschnitt ausmacht. Was das heißt? Dass Wollersdorf quasi ein perfektes Miniaturmodell für die Marktforschung darstellt: Was Wollersdorf gerne kauft, kauft ganz Deutschland! Also wird gleich mal das GKF-Hauptquartier in Wollersdorf aufgeschlagen, und im Ort werden neue Saiten aufgezogen.

Norm in Form. Denn um wirklich repräsentativ zu bleiben, muss sich Wollersdorf strikt innerhalb der Normen bewegen. Durchschnitt ist ab jetzt Staatsbürgerpflicht, nichts darf mehr außergewöhnlich sein! Auch der Altersdurchschnitt: Deshalb werden, zum Entsetzen der Kinder, alle Omis und Opis gleich mal ins Altersheim verfrachtet. Außerdem ist ab sofort Schluss mit ungewöhnlichen Spielen, wilden Streichen und gar neuen Erfindungen. Und: Quatsch, der Nasenbär, ist ein ganz und gar nicht normales Haustier und daher strengstens verboten! Das alles kann die Nasenbär-Bande natürlich nicht hinnehmen. Und weil sie alle sechs nicht nur äußerst erfinderische, sondern auch freche und furchtlose Kinder sind, haben sie gleich mal einen genialen Plan ausgeheckt, um die Erwachsenen wieder zur Unvernunft zu bringen …

Kinder an die Macht. "Mir ist aufgefallen, dass ganz wenige Spielfilme für kleine Kinder gemacht werden!" meint Regisseur Veit Helmer - und machte sich gleich mal daran, das zu ändern. Mit tatkräftiger Hilfe von seinem eigenen Sohn (der ein Feuerwehrauto, einen Traktor, einen Kran, ein Müllauto, einen Betonmischer und eine Lokomotive einforderte) und vielen hochkarätigen erwachsenen Schauspielern, realisierte er ein hinreißend buntes, schräges und lustiges Abenteuer mit und für Kinder, in dem die Absurditäten der modernen Konsum- und Medienwelt gekonnt, aber auch sehr kindgerecht ihre verdienten Watschen bekommen.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Quatsch und die Nasenbär-Bande
Originaltitel Quatsch und die Nasenbär-Bande
Genre Kinderfilm
Land, Jahr Deutschland, 2013
Länge 82 Minuten
Regie Veit Helmer
Drehbuch Veit Helmer, Hans-Ullrich Krause
Kamera Felix Leiberg
Schnitt Vincent Assmann
Produktion Veit Helmer
Darsteller Nora Börner, Justin Wilke, Charlotte Röbig, Pieter Budak, Henriette Kratochwil, Mio Weise, Fritzi Haberlandt, Vera Kluth, Nadeshda Brennicke, Samuel Finzi, Ulrich Voss, Benno Fürmann
Verleih Einhorn Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.