Filminfo zu

Highway to Hellas

Highway to Hellas

Komödie. Deutschland 2015. 90 Minuten.

Regie: Aron Lehmann
Mit: Christoph Maria Herbst, Adam Bousdoukos

Stromberg-Star Christoph Maria Herbst will als verklemmter Buchhalter auf einer schlampert-schönen griechischen Insel Ordnung schaffen und sorgt dabei unfreiwillig für Völkerverständigung. Perfektes Feelgood-Krisenmanagement für kalte Herbsttage.

Filmstart: 27. November 2015

Sie sind korrupt. Faul. Verlogen. Die Griechenlandkrise: Kein Wunder. So denken viele Deutsche, ähnlich auch Jörg Geissner (Christoph Maria Herbst), Versicherungsmann aus München. Er landet auf der kleinen griechischen Insel Paladiki, um dort zu überprüfen, ob die angeblichen Sicherheiten für einen vor Jahren verliehenen Kredit überhaupt existieren – ein Krankenhaus und ein Elektrizitätswerk. Dort brechen die Einwohner angesichts der „Fleisch gewordenen Excel-Tabelle“ (O-Ton Herbst) in Angstschweiß aus. Man schickt Geissner per Esel, Motorrad und sonstigen heimischen Beförderungsmitteln also auf eine Odyssee quer über die Insel, um sich währenddessen eine Lösung für die Angelegenheit zu überlegen. Als Geissners Begleiter wird der charmante Deutsch-Grieche Panos (Adam Bousdoukos) abgestellt, der drauf schaut, dass die Reise möglichst langsam vorangeht, nämlich genau so langsam, dass Paladikis Bürgermeister Spyros etwas aus dem Boden stampfen kann, was zumindest in finsterster Nacht und bei ausreichendem Alkoholkonsum als Elektrizitätswerk durchgeht.
Während Geissner und Panos auf ihrer Irrfahrt die Insel unsicher machen, erkennen der ordnungsbesessene, aber im Grunde seines Herzens einsame Deutsche und der griechische Frauenversteher tatsächlich die eine oder andere Gemeinsamkeit, auch wenn beide das natürlich nicht zugeben wollen. Dann lernt Geissner am malerischen Strand auch noch die hinreißende Witwe Eleni (Georgia Tsagaraki) kennen, und beim einen oder anderen Ouzo auch so manch anderen Einwohner der Insel. Bald ist klar: Er hat das Herz am rechten Fleck. Und er kann den lieben Insulanern unmöglich die Zukunft verbauen …

Die Herren Experten: Wenn sich Christoph Maria Herbst (Stromberg) mit etwas auskennt, dann mit verklemmten Bürohengsten. Regisseur Aron Lehmann hat sich bereits mit seinem absurden Erstling Kohlhaas oder die Verhältnismäßigkeit der Mittel mit Widerstand gegen höhere Mächte befasst. Mit an Bord als Produzent ist Schauspielstar Matthias Schweighöfer. Mit einer Handvoll sehr sympathischer Griechen wurde das Projekt zum Griechenland-Propagandafilm im besten Sinne, mit rauer Landschaft, wildem Meer und – Freundschaft! Darauf gleich noch einen Ouzo.

Text:  Julia Pühringer

Credits

Titel Highway to Hellas
Originaltitel Highway to Hellas
Genre Komödie
Land, Jahr Deutschland, 2015
Länge 90 Minuten
Regie Aron Lehmann
Drehbuch Arnd Schimkat, Moses Wolff, Aron Lehmann
Kamera Nikolaus Summerer
Schnitt Simon Gstöttmayr
Musik Boris Bojdzhiev
Produktion Dan Maag, Matthias Schweighöfer, Marco Beckmann
Darsteller Christoph Maria Herbst, Adam Bousdoukos, Akilas Karazisis, Giorgios Kotanidis, Rosalie Thomass, Eva Bay, Gitta Schweighöfer
Verleih Warner

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.