Filminfo zu

Ferdinand - Geht stierisch ab!

Ferdinand

Animation, Kinderfilm. USA 2017.

Regie: Carlos Saldanha

Stierway to Heaven. Mahatma Gandhi bezeichnete Ferdinand, der Stier einst als sein Lieblingsbuch. Animationsveteran Carlos Saldanha (Rio) nahm sich des zeitlosen Stoffes an und zauberte ihn in einnehmender Art und Weise auf die große Leinwand.

Filmstart: 15. Dezember 2017

Worum geht’s?

Ganz und gar nicht wie ein wilder Stier trabt Ferdinand (deutsche Stimme: Daniel Aminati) durchs Leben. Statt sich mit Matadoren in der Arena zu messen, hängt er lieber Blumen schnüffelnd mit seiner menschlichen Freundin Nina und der Ziege Elvira (Bettina Zimmermann) ab. Bis er eines Tages von einer Biene gestochen wird und wild aufgescheucht über einen Marktplatz stürmt. Prompt wird er gefangengenommen und auch gleich nach Madrid in Richtung der nächstgelegenen Stierkampfarena verfrachtet. Gemeinsam mit einem Team von Außenseitern ist er fortan fest dazu entschlossen, wieder zu seinen Freunden zurückzukehren.

Was steckt dahinter?

Der amerikanische Autor Munro Leaf schrieb 1935 den Kinderbuchklassiker Ferdinand, der Stier angeblich an nur einem Nachmittag und primär für seinen Freund Robert Lawson, der sich darin als Illustrator verwirklichen sollte. Lawson orientierte sich in seinen Zeichnungen an den spanischen Originalschauplätzen und stellte sie realitätsnah nach. Neun Monate vor dem spanischen Bürgerkrieg 1936 wurde das Buch veröffentlicht und zu einem politischen Symbol hochstilisiert. Das spanische Franco-Regime verbannte es und Hitlers Schergen warfen zahlreiche Exemplare ins Feuer. Als die Nazis 1945 schließlich besiegt waren, druckte man 30.000 Stück und verteilte sie unter deutschen Kindern als Symbol des Friedens. In den USA wurde The Story of Ferdinand zum Bestseller, der 1938 sogar Vom Winde verweht in die Schranken verwies. Im selben Jahr kam unter Produzent Walt Disney eine erste Adaption als Zeichentrickkurzfilm in die Kinos, die letztlich sogar mit einem Oscar ausgezeichnet wurde.

Was wird geboten?

Die Blue Sky Studios feierten schon mit der Ice Age-Reihe und den beiden Rio-Filmen große kommerzielle Erfolge, an deren Realisierung Carlos Saldanha oftmals federführend beteiligt war. In der Tradition dieser Feel-Good-Familienfilme steht auch sein jüngstes Werk, das durch die Bank mit warmblütigem und -herzigem Wortwitz zu punkten versteht. Vor allem Simon Schwarz, Florian Danner und Mirjam Weichselbraun haben als arrogant wieherndes Pferdetrio die Lacher auf ihrer Seite.

Text:  Volker Müller

Credits

Titel Ferdinand - Geht stierisch ab!
Originaltitel Ferdinand
Genre Animation/Kinderfilm
Land, Jahr USA, 2017
Regie Carlos Saldanha
Drehbuch Robert L. Baird, Tim Federle, Brad Copeland basierend auf dem Buch von Munro Leaf und Robert Lawson
Stimmen in der DF Daniel Aminati, Bettina Zimmermann, Florian Schwarz, Mirjam Weichselbraun
Stimmen in der OV John Cena, Kate McKinnon, Bobby Cannavale, David Tennant
Verleih Centfox
Altersempfehlung ab 6

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.