Filminfo zu

Ich bin dann mal weg

Ich bin dann mal weg

Roadmovie. Deutschland 2015. 90 Minuten.

Regie: Julia von Heinz
Mit: Devid Striesow, Martina Gedeck

Hape Kerkeling geht los, sucht Gott und findet sich selbst: tiefsinnige Verfilmung des Bestsellers um einen Komiker, der gerade noch rechtzeitig die Kurve kriegt – mit Devid Striesow als Hape sowie Martina Gedeck und Karoline Schuch als Begleiterinnen wider Willen.

Filmstart: 25. Dezember 2015

Kennen Sie den? Beklagt sich eine Blondine bei ihrer besten Freundin: „Neulich bringt mir mein Mann 40 Rosen nach Hause! Toll, jetzt kann ich wieder zwei Wochen lang die Beine breit machen.“ Sagt die Freundin: „Wieso? Habt ihr keine Vase?“ Badumm-tsss. Ja, Hape Kerkeling (Devid Striesow) gibt alles auf der Bühne, bis das Publikum brüllt vor Lachen. Er hat als einer von Deutschlands erfolgreichsten Entertainern schließlich einen Ruf zu verteidigen. Gut, er ist dabei aus dem Leim gegangen, raucht eine Zigarette nach der anderen, und jeder Verstorbene hat eine gesündere Gesichtsfarbe als er. Aber hey, das ist eben das Showbusiness, es muss immer weitergehen. Bis es nicht mehr weitergeht. Und Hape am Weg auf die Bühne zusammenbricht. Nein, Herzinfarkt war es diesmal keiner, sagt der Arzt. „Aber ich will Ihnen nicht das nächste Mal einen Totenschein ausstellen. Ich bin nämlich Fan.“

Immer mit der Ruhe. Hape nimmt sich das zu Herzen, setzt sich daheim auf die Couch und streichelt wochenlang nur seine Katze. Wirklich ruhiger wird er dabei nicht. Und er kommt auf eine merkwürdige Idee: Was, wenn er versuchen würde, den Jakobsweg zu gehen? Da war doch früher einmal was, Omma hat immer davon gesprochen: Gott. Der habe einen Plan für jeden von uns, wusste Omma (Katharina Thalbach) damals, als sie den kleinen Hans-Peter tröstete, weil seine Mama so früh gestorben war. Hapes Assistentin erklärt ihn für verrückt, doch er lässt sich nicht von seinem Plan abbringen, kauft einen Rucksack, sagt seinen Freunden nur: „Ich bin dann mal weg.“ Und dann stapft er los: „Eine Couchpotato geht auf Wanderschaft.“

Wer bin ich eigentlich? Niemand konnte es glauben, als Hape Kerkeling 2006 den Reisebericht Ich bin dann mal weg – Meine Reise auf dem Jakobsweg rausbrachte. Kerkeling, das war doch immer der, bei dem man sich vor Lachen anpinkelte. Und der ist nun plötzlich geläutert? Aber keine Sorge, auch die Verfilmung unter der Regie von Julia von Heinz (Hannas Reise) ist keine rein spirituelle Erfahrung, da kommen jede Menge Blasen an den Füßen, geleerte Rotweinflaschen, dumme und kluge Witze vor: „Ich kam mir vor wie in so einer Klerikalkomödie“, notiert er am Anfang seiner Reise. Doch Hape wird im Laufe seiner monatelangen Wanderung bemerkenswert nachdenklich: „Hier suchen Menschen nach Antworten. Ich suche noch nach der Frage“, stellt er fest. Aber Hape erlebt einige Begegnungen, die ihn verändern, etwa mit einer grantigen Journalistin (Karoline Schuch). Mit der geheimnisvollen Stella (Martina Gedeck). Und dann, wer weiß, womöglich tatsächlich mit Gott?

Text:  Magdalena Miedl

Credits

Titel Ich bin dann mal weg
Originaltitel Ich bin dann mal weg
Genre Roadmovie
Land, Jahr Deutschland, 2015
Länge 90 Minuten
Regie Julia von Heinz
Drehbuch Jane Ainscough, Christoph Silber, Sandra Nettelbeck nach dem Buch von Hape Kerkeling
Kamera Felix Poplawsky
Schnitt Georg Söring, Alexander Dittner
Musik Alexander Geringas, Joachim Schlüter
Produktion Nico Hofmann, Sebastian Werninger, Jochen Laube, Hermann Florin
Darsteller Devid Striesow, Martina Gedeck, Karoline Schuch
Verleih Warner

1 Kommentar

empfehlenswerter film

wenn jemand harpe kerkeling bzw. pilgern od. eben geschichten rund um den jakobsweg mag - hier id. film ist er dann garantiert richtig. neben schönen landschaftaufnahmen gibt es sowohl viel zu schmunzeln bzw. lachen - als auch sehr viele tiefsinnige und tw. auch traurige passagen im film...

16. Februar 2016
20:06 Uhr

von manfred39

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.

Wir benutzen COOKIES auf unserer Seite um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Mit der Benutzung unserer Webseite stimmen sie dem Einsatz von Cookies zu.