Filminfo zu

Carol

Carol

Drama, Liebesfilm. USA 2015. 118 Minuten.

Regie: Todd Haynes
Mit: Cate Blanchett, Rooney Mara, Kyle Chandler

Die junge Therèse (Rooney Mara) verliebt sich in die verheiratete Carol (Cate Blanchett) – und beginnt mit ihr eine illegale Beziehung mit fatalen Folgen … Todd Haynes’ umwerfend schöne Verfilmung von Patricia Highsmiths Liebesroman.

Filmstart: 18. Dezember 2015

Stadt der Träume. New York in den 1950s. Die junge Therèse (Rooney Mara) arbeitet hier als Verkäuferin in einem der bekanntesten Kaufhäuser. Ein Job, den sie hasst: Sie träumt von einer Karriere als Fotografin. Doch sie ist eine Frau, Familienvermögen als Starthilfe gibt’s auch nicht – so scheint die Zukunft als treu sorgende Ehefrau ihres Verlobten Richard unausweichlich. Richard (Kyle Chandler) ist eh ein ganz Netter, es gibt sicher Schlimmeres. Die ganz große Leidenschaft, ist Therèse überzeugt, ist wohl nur für die Menschen in den Filmen erfunden. Doch dann, mitten im schlimmsten Weihnachts-stress im Kaufhaus, sieht sich Therèse auf einmal der wunderschönen Carol gegenüber, die ein Geschenk für ihre Tochter sucht. Und es ist, als wäre sie vom Blitz getroffen. Wäre Carol ein Mann, wär’s ganz klar: Liebe auf den ersten Blick. Aber so ist die unerfahrene Therèse vor allem mal eins: verwirrt.

Road Trip. Aber auch Carol, reich, schön und unglücklich verheiratete Mutter einer kleinen Tochter, ist klar, dass diese junge Frau für sie etwas ganz Besonderes ist. Sie lädt Therèse in ihr Haus ein, trifft sie zum Lunch, und lädt sie schließlich sogar auf eine gemeinsame Überlandfahrt ein. Die beiden Frauen kommen einander immer näher, die Funken sprühen unübersehbar, und bald kommt’s zur ersten Liebesnacht. Nur: Homosexuelle Beziehungen sind in den Fifties illegal, eine Katastrophe für Carol, die um das Sorgerecht für ihre Tochter zittert …

The Writer. Mit ihrem Debütroman Zwei Fremde im Zug landete die damals 29-Jährige einen Welterfolg – auch geschuldet der Verfilmung von Alfred Hitchcock. Zwei Jahre später veröffentlichte Highsmith, die später vor allem als Krimiautorin zu Weltruhm gelangte, unter dem Pseudonym Claire Morgan ihren zweiten Roman Salz und sein Preis (erschien später mit dem Titel Carol
unter Highsmiths eigenem Namen). Die vielschichtige Love Story zwischen zwei Frauen sorgte damals schon durch die Tatsache, dass keine der beiden Protagonistinnen ihre Liebe durch ein tragisches Ende bezahlen musste, für einen mittleren Skandal. Nun adaptierte Highsmiths letzte Lebensgefährtin Phyllis Nagy den Roman als Drehbuch, das Todd Haynes (I’m Not There, Far From Heaven) kongenial verfilmte: Großes Drama für große Augen und große Herzen.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Carol
Originaltitel Carol
Genre Drama/Liebesfilm
Land, Jahr USA, 2015
Länge 118 Minuten
Regie Todd Haynes
Drehbuch Phyllis Nagy
Kamera Edward Lachman
Schnitt Affonso Goncalves, Affonso Goncalves
Musik Carter Burwell
Produktion Tessa Ross, Christine Vachon, Elizabeth Karlsen
Darsteller Cate Blanchett, Rooney Mara, Kyle Chandler, Sarah Paulson, Jake Lacy, Cory Michael Smith, Carrie Brownstein, John Magaro, Kevin Crowley
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.