Filminfo zu

The Big Short

The Big Short

Drama. USA 2015. 130 Minuten.

Regie: Adam McKay
Mit: Christian Bale, Steve Carell, Ryan Gosling

Schon 2005 warnt ein kluger Finanzmanager vor dem großen Crash. Als ihm niemand glaubt, beschließt er, sein Wissen für sich selbst weidlich auszunutzen … Andrew McKays packendes Drama nach einem Non-fiction-Bestseller, ganz groß besetzt mit Brad Pitt, Christian Bale, Ryan Gosling, Steve Carell und Marisa Tomei.

Filmstart: 14. Januar 2016

Money Money Money. Die Wall Street im Jahre 2005. Noch hält sich hier jeder für einen kleinen König Midas: Alles, was man angreift, wird zu Gold. Noch ist der Ruf von Finanzmanagern besser als der von Gebrauchtwarenhändlern, noch ist Hedgefonds ist kein böses Wort, und Aktien-Spekulation trägt noch nicht den Beigeschmack von impliziter Illegalität. Ganz im Gegenteil: An der Börse gilt das Motto „The Only Way Is Up“, und nicht mal der Himmel ist die Grenze nach oben. Risiko? Ach was, das gab’s vielleicht früher mal.

Gimme! Gimme! Gimme! Mittendrin geht auch der Hedgefonds-Manager Michael Burry (Christian Bale) seiner hektischen Arbeit nach. Er ist mit seinen äußerst unkonventionellen Ideen und seiner eigenwilligen Art ein Enfant Terrible der Branche. Und einer der Experten einer immer beliebter werdenden Finanzpraxis: Den so genannten „Subprime Mortgages“, auf Deutsch in etwa „minderwertige Kredite“. Das heißt, es wurden in großem Rahmen Immobilienkredite an Leute vergeben, von denen man wusste, dass sie sehr wahrscheinlich nicht alles zurückzahlen würden können – weil man sich von den höheren Zinsen und/oder der besicherten Immobilie dennoch Gewinne versprach; die anfangs auch tatsächlich wie wild hereinflossen.
Dass das nicht lange gutgehen konnte, scheint heute jedem Kind sonnenklar. Als Burry jedoch 2005 das baldige Platzen der Blase und ihre weltweiten Folgen voraussagte, glaubte ihm noch keiner. Die Bankenbosse wollen nicht auf ihn hören und machen sich noch lustig über seinen „Negativismus“. Und sowas macht man nicht mit einem wie Burry. Wer nicht will, der hat schon: Er beschließt, die Ignoranz der Bonzen beinhart auszunutzen. Gemeinsam mit ein paar gewitzten Finanzprofis (Steve Carell, Ryan Gosling, Brad Pitt – im haarsträubenden Helge-Schneider-Look!) entwickelt er einen genialen Plan, wie er das System gegen sich selbst spielen lassen kann – und dabei als einziger Gewinner überbleiben.

The Winner Takes it All. In seinem Bestseller The Big Short: Wie eine Handvoll Trader die Welt verzockte beschrieb der US-Autor Michael Lewis die unglaublichen Machenschaften der Krisengewinner des großen Börsenkrachs 2007/2008. Der Stoff, aus dem der geniale Regisseur, Autor und Produzent Adam McKay (Anchorman, Funny or Die) seinen ersten Kinofilm ohne seinen kongenialen Partner Will Ferrell machte. Dafür standen viele  Stars förmlich Schlange, um mit McKay seinen großartig inszenierten Börsen-Krimi zu drehen: In Nebenrollen sehen wir u. a. Marisa Tomei, Selena Gomez, Melissa Leo, Karen Gillan (Dr. Who) oder Finn Wittrock (American Horror Story).

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel The Big Short
Originaltitel The Big Short
Genre Drama
Land, Jahr USA, 2015
Länge 130 Minuten
Regie Adam McKay
Drehbuch Adam McKay, Charles Randolph nach dem Buch von Michael Lewis
Kamera Barry Ackroyd
Schnitt Hank Corwin
Musik Nicholas Britell
Produktion Brad Pitt, Dede Gardner, Jeremy Kleiner
Darsteller Christian Bale, Steve Carell, Ryan Gosling, Finn Wittrock, Brad Pitt, Marisa Tomei, Melissa Leo, Karen Gillan
Verleih UPI

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.