Filminfo zu

SMS für Dich

SMS für Dich

Liebeskomödie. Deutschland 2016. 115 Minuten.

Regie: Karoline Herfurth
Mit: Karoline Herfurth, Nora Tschirner

Mit 160 Zeichen ins Glück? Das Regiedebüt von Karoline Herfurth, die Verfilmung des Bestsellers von Sofie Cramer, ist eine erfrischende Liebeskomödie um zwischenmenschliche Kommunikationsformen der Generation Smartphone.

Filmstart: 16. September 2016

Sie ist jung, klug, nett, sieht gut aus und single: Eigentlich müsste Carla (Karoline Herfurth, die Regie führt, eine der Autorinnen ist und die Hauptrolle spielt) von Liebe geradezu umflutet werden. Aber das Schicksal hat ihr einen gewaltigen Stein vor die Füße geschmissen: Vor zwei Jahren ist Carlas ganz große Liebe Ben bei einem Autounfall gestorben und seither hat sie sich in ein Schneckenhaus aus Wehmut und Sehnsucht verkrochen. Immer noch schickt sie ständig traurig-romantische SMS an Bens alte Handynummer – sehr zum Missvergnügen ihrer besten Freundin Katja (Nora Tschirner), die sich mittlerweile um Carla ernsthaft Sorgen macht.
Doch was Carla nicht ahnt: Ihre liebevollen Textmitteilungen gehen gar nicht ins Daten-Nirvana, sondern direkt an das Telefon von Mark (Friedrich Mücke). An den wurde nämlich die Nummer von Ben neu vergeben. Und Mark ist total hingerissen von der emotionalen Tiefe, mit der er da in 160-Zeichen-Portionen konfrontiert wird: Er will die unbekannte Verfasserin dieser SMS unbedingt kennenlernen. Allerdings: Mark ist (im Gegensatz zu Carla) nicht single, sondern lebt in einer festen
Beziehung, die allerdings schon mal glücklichere Tage gesehen hat. Und seine Freundin Fiona (Friederike Kempter) wird durch die seltsame Veränderung ihres Herzbuben auch nicht gerade happyer. Dafür lässt sich schließlich Marks bester Freund David (Frederick Lau) dazu gewinnen, bei der Suche nach der SMS-Schickerin zu helfen, und die Herzensdinge nehmen ihren Lauf. Allerdings nicht unbedingt immer in der Ideallinie, wie das so oft passiert, wenn’s ums Thema Liebe in Richtung Happyend geht …

Worte finden. Auch die größten Geschichten bestehen aus einzelnen Sätzen: Das gilt auch für die Story, die hinter der Entstehung dieses Films liegt. Karoline Herfurth (Fack ju Göhte) lieben wir als Schauspielerin ja schon seit ihrem Auftritt als süße Lena in der Teenie-Komödie Mädchen Mädchen! aus 2001. Nun wagte sie sich nach dem großen Erfolg ihres „aus Spaß“ (wie sie erzählt) gedrehten Kurzfilms Mittelkleiner Mensch an ihr erstes Langfilm-Projekt – die hinreißend romantische Verfilmung des Liebesromans von Sofie Cramer.

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel SMS für Dich
Originaltitel SMS für Dich
Genre Liebeskomödie
Land, Jahr Deutschland, 2016
Länge 115 Minuten
Regie Karoline Herfurth
Drehbuch Andrea Willson, Malte Welding, Karoline Herfurth, Anika Decker nach dem Roman von Sofie Cramer
Kamera Andreas Berger
Schnitt Simon Gstöttmayr
Musik Annette Focks
Produktion Christopher Doll, Lothar Hellinger
Darsteller Karoline Herfurth, Nora Tschirner, Friedrich Mücke, Katja Riemann, Frederick Lau, Samuel Finzi, Tom Beck, Cordula Stratmann
Verleih Warner

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.