Filminfo zu

The Boy

The Boy

Horror-Thriller. USA 2016. 97 Minuten.

Regie: William Brent Bell
Mit: Lauren Cohan, Diana Hardcastle, Jim Norton

Würde sich Chucky die Mörderpuppe mit Pinocchio paaren, dann käme wohl er dabei heraus: Brahms, Hauptdarsteller und gleichzeitig wichtigstes Requisit in William Brent Bells (Devil Inside) neuem Horror-Schocker The Boy. Und eine nichts ahnende Nanny (Lauren Cohan) soll auch noch für das Wohl der unheimlichen Porzellanpuppe sorgen!

Filmstart: 18. Februar 2016

Die Nanny. Um einer schiefgegangenen Beziehung zu entkommen, nimmt die junge Kalifornierin Greta (Lauren Cohan) gerne das verlockende Angebot an: Das britische Ehepaar Heelshire (Diana Hardcastle, Jim Norton) will endlich wieder mal länger Urlaub machen – und sucht derweil eine Nanny für ihren achtjährigen Sohn, Brahms. Doch schnell stellt Greta fest, dass der Vorname nicht das einzig Seltsame an dem kleinen Brahms ist. Denn der ist kein Kind aus Fleisch und Blut, sondern eine lebensgroße Porzellanpuppe! Trotzdem behandeln ihn die Heelshires wie ein lebendiges Wesen – und Mrs. Heelshire besteht darauf, gemeinsam mit Greta eine lange Liste an Dingen durchzugehen, die sie jeden Tag, ohne Ausnahme, gemeinsam mit Brahms machen soll: Ihn aufwecken, anziehen, mit ihm frühstücken; ihm laut Musik vorspielen, ihm vorlesen … ein richtiger Stundenplan. Dazu gibt’s strenge Regeln: Keine Gäste, Brahms darf niemals  alleine bleiben, und täglich müssen die Rattenfallen im weitläufigen Garten des Anwesens geleert werden.

Puppenhaus. Aber die Bezahlung ist super, die Heelshires lange weg, und außerdem gibt’s da noch den knackigen Malcolm (Rupert Evans), Bewohner des nahen Dorfes, der Lebensmittel liefert und sich gerne auch ein bisschen um Greta kümmert: Klingt nach einem einfachen Job, und sie freut sich auf eine entspannte, ruhige Zeit. Die Liste mit den Regeln landet – genau wie die seltsame Puppe selber – schnell im nächsten Eck.

Lieben Sie Brahms? Doch Greta hat sich zu früh gefreut. Denn nicht nur plagen sie des Nachts schlimmste Albträume, auch am Tag hat sie keine Ruhe: Ständig hört sie seltsame Geräusche, Sachen verschwinden – und schließlich findet sie die Puppe, die sie achtlos auf einen Stuhl geworfen hat, gerade auf seinem Bettchen sitzend, die Regel-Liste in der Hand. Und spätestens jetzt dämmert es ihr, dass dieser Nanny-Job nicht ganz so einfach ist wie gedacht …

Grauen aus Porzellan. Eine zarte Puppe als Quell des Horrors ist die Grundidee von William Brent Bells Thriller, der sich schon bald von Haunted-House-Gothic in recht reales Schocker-Terrain vorwagt. Viele Plot-Twists bewahren bis knapp vor dem Fimale das düstere Geheimnis um den mysteriösen Brahms – und sorgen für gepflegte Gänsehaut.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel The Boy
Originaltitel The Boy
Genre Horror-Thriller
Land, Jahr USA, 2016
Länge 97 Minuten
Regie William Brent Bell
Drehbuch Stacey Menear
Kamera Daniel Pearl
Schnitt Brian Berdan
Musik Bear McCreary
Produktion Matt Berenson, Gary Lucchesi, Jim Wedaa
Darsteller Lauren Cohan, Diana Hardcastle, Jim Norton, Rupert Evans, Diana Hardcastle, Ben Robson, Jett Klyne
Verleih Polyfilm

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.