Filminfo zu

Baumschlager

Baumschlager

Komödie. Israel, Österreich 2016. 102 Minuten.

Regie: Harald Sicheritz
Mit: Thomas Stipsits, Anatole Taubman

Ein biederer österreichischer UN-Soldat gerät auf den Golanhöhen zwischen alle Gefühlsfronten … Österreichisch-israelische Komödie mit Thomas Stipsits in seiner ersten Kinohauptrolle.

Filmstart: 22. September 2017

Worum geht’s?

Werner Baumschlager (Thomas Stipsits) ist ein kreuzbraver, unauffälliger Österreicher mit einer treusorgenden Ehefrau (Gerti Drassl) und einem anständigen Job: Als UNO-Offizier ist er auf den Golanhöhen stationiert und soll dort den wackeligen Nahost-Frieden zwischen Israel, Syrien und dem Libanon sichern helfen – wir schreiben das Jahr 2012. Aber weil Baumschlager einer dieser Typen ist, die so nett sind, dass sie niemals nein sagen können, steckt er mitten im Kreuzfeuer der Gefühle: Daheim wartet Frau Martha sehnsüchtig auf ihn, auf dem Golan beansprucht ihn die überaus energetische israelische Soldatin Sigal (Meyrav Feldman). Und dann ist da auch noch Rania (Moran Rosenblatt), die Tochter eines libanesischen Generals, der Baumschlager regelmäßig Deutschunterricht gibt – mit weitreichenden Folgen. Derweil sind die hochrangigen Militärs sowohl auf israelischer als auch auf libanesischer Seite über das Kriegsende gar nicht happy, schließlich beraubt sie der Frieden ihres Daseinszwecks. Ein Anlassfall für eine Fortsetzung der Kampfhandlungen muss gefunden werden – und Baumschlager, der wie immer gerade im Weg steht, kommt da gerade recht. Dass der aber durch seine Patschertheit obendrein mitten in einem groß angelegten Drogenschmuggel-Deal steckt, macht die Sache nicht besser. Und dann kommt Martha, von Baumschlagers, äh, lückenhafter Informationspolitik reichlich verstört, auf die Idee, höchstselbst vor Ort nach dem Rechten zu sehen …

Wer ist dabei?

Der geborene Steirer Thomas Stipsits ist einer von Österreichs bekanntesten „Lustigen“ – seine Kabarettprogramme sind regelmäßig ausverkauft, im TV und Kino sah man ihn auch schon des Öfteren (u. a. in Vier Frauen und ein Todesfall, Bad Fucking oder Das ewige Leben). Hier spielt er nun seine erste Kinohauptrolle, und das gleich zur Hälfte auf Englisch! Gut, dass ihm die wunderbare Gerti Drassl (Vorstadtweiber) zur Seite steht. In einer Nebenrolle gastiert Anatole Taubman als durchgeknallter UNO-Agent. Regie führt Austro-Comedy-Profi Harald Sicheritz (Hinterholz 8, Muttertag).

Was wird geboten?

Baumschlager ist die erste österreichisch-israelische Spielfilm-Koproduktion überhaupt – und eine teils überzeugende, teils chaotische Kombination aus dem Humor beider Welten. Gedreht wurde zum großen Teil auf Englisch, es gibt aber auch eine komplett deutsch synchronisierte Sprachfassung.

Text:  Gini Brenner, Kurt Zechner

Credits

Titel Baumschlager
Originaltitel Baumschlager
Genre Komödie
Land, Jahr Israel/Österreich, 2016
Länge 102 Minuten
Regie Harald Sicheritz
Drehbuch Maayan Oz
Darsteller Thomas Stipsits, Anatole Taubman, Gerti Drassl, Sólveig Arnarsdóttir, Moran Rosenblatt, Meyrav Feldmann
Verleih Filmladen

1 Kommentar

Synchro

Gestern in der Premiere gesehen und mit gut unterhalten.
Gezeigt wurde die Originalfassung also in Deutsch, Englisch, Hebräisch und Arabisch mit deutschen Untertiteln.
Mir gefällt dies um einiges besser als die deutsche Synchro

20. September 2017
10:46 Uhr

von Dragon12

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.