Filminfo zu

Licht

Licht

Drama, Historiendrama. Deutschland, Österreich 2017. 97 Minuten.

Regie: Barbara Albert
Mit: Devid Striesow, Maria-Victoria Dragus

Sehen & gesehen werden: Barbara Alberts historisches Biopic beleuchtet drei einschneidende Monate im Leben der blinden Ausnahme-Pianistin Maria Theresia Paradis (Maria Dragus).

Filmstart: 10. November 2017

Worum geht’s?

Mit flinken Fingern, feinsinnig und fehlerfrei fegt die junge Pianistin Maria Theresia „Resi“ Paradis (Dragus) über die Tasten – durch die Wiener Salons um 1770 hallt lobender Applaus. Alles andere als behände gibt sich die geniale Künstlerin allerdings abseits des Klavierschemels: plump – weil vom dritten Lebensjahr an blind – stolpert sie dort über die graziöse Rokoko-Möblage. Die beschämten Eltern drängen sie zum umstrittenen Wunderarzt Mesmer (Devid Striesow), der ihre Sehkraft ausgerechnet mit Hilfe unsichtbarer Fluide stärken soll. Doch als ihre Welt langsam Kontur annimmt, muss Resi erkennen, dass es ihr womöglich nur als Blinde vergönnt ist, von ihren Mitmenschen wahrgenommen zu werden.

Wer ist dabei?

Barbara Albert (Nordrand, Fallen) hat sich diesmal ganz auf die Regie konzentriert und Kathrin Resetarits die Arbeit am Drehbuch überlassen. Alissa Walsers Roman Am Anfang war die Nacht Musik frei interpretierend rückte diese anstelle des Wunderarztes die blinde Pianistin (eindringlich: Maria Dragus, Das weiße Band) in den Fokus.

Was wird geboten? 

Ein beinahe schon irritierend authentisch inszeniertes Historiendrama, das vom bemerkenswerten Freiheitskampf einer der faszinierendsten Künstlerinnen des achtzehnten Jahrhunderts erzählt.

Text:  Claudia Dlapa

Credits

Titel Licht
Originaltitel Licht
Genre Drama/Historiendrama
Land, Jahr Deutschland/Österreich, 2017
Länge 97 Minuten
Regie Barbara Albert
Drehbuch Kathrin Resetarits nach Alissa Walsers Roman "Am Anfang war die Nacht Musik"
Darsteller Devid Striesow, Maria-Victoria Dragus, Lukas Miko, Katja Kolm, Maresi Riegner
Verleih Filmladen

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.