Filminfo zu

Die Tänzerin

La Danseuse

Drama. Belgien, Frankreich, Tschechische Republik 2016. 108 Minuten.

Regie: Stéphanie Di Giusto
Mit: Soko, Lily-Rose Depp, Mélanie Thierry

Schauspielerin und Musikerin Soko als Titelheldin und Lily-Rose Depp als ihre Schülerin im spektakulär schönen Biopic über die zu Unrecht vergessene Loïe Fuller.

Filmstart: 16. Dezember 2016

Schleiertanz. Ihre Biografie liest sich wie die Inhaltsangabe einer mindestens zwölfteiligen Abenteuer-Saga: Loïe Fuller (im Film gespielt von Stéphanie „Soko“ Sokolinski) wurde in der Nähe von Chicago geboren und erlebte eine Jugend als Kinderschauspielerin, Performerin und im Zirkus, sogar in Buffalo Bills Show trat sie auf. Doch die kleine, rundliche Loïe wollte Tänzerin sein. In einer Zeit, als man Frauen auf der Bühne am liebsten möglichst nackig sehen wollte, erfand sie einen spektakulären neuen Stil, den Serpentinentanz: Sie tanzte mit auf Stangen montierten seidenen Stoffbahnen, die von hinten beleuchtet wurden, und erzielte dadurch nie zuvor gesehene Effekte.

Loïe zog nach Paris, wurde bei den berühmten Folies Bergères zum Publikumsliebling, entdeckte die legendäre Modern-Dance-Poinierin Isadora Duncan (Lily-Rose Depp), verlor ihre große Liebe (Gaspard Ulliel), tanzte bis zum Schluss – und hinterließ der Kunst ein viel größeres Vermächtnis, als ihr die Geschichtsschreibung zugesteht. Heute gilt Fuller als Wegbereiterin des modernen Tanzes, auch wenn ihren Namen außerhalb der Tanzwelt kaum jemand kennt. Stéphanie Di Giusto zeichnet in ihrem Biopic, das bei der Premiere in Cannes mit Standing Ovations bedacht wurde, ein vielschichtiges Bild einer Unangepassten, Getriebenen, die von sich selbst das forderte, was die Welt ihr nicht zu geben bereit war. 

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Die Tänzerin
Originaltitel La Danseuse
Genre Drama
Land, Jahr Belgien/Frankreich/Tschechische Republik, 2016
Länge 108 Minuten
Regie Stéphanie Di Giusto
Drehbuch Sarah Thibau, Stéphanie Di Giusto, Thomas Bidegain nach dem Roman Loïe Fuller von Giovanni Lista
Kamera Benoît Debie
Schnitt Géraldine Mangenot
Musik Laura Obiols
Produktion Ylain Attal
Darsteller Soko, Lily-Rose Depp, Mélanie Thierry, Gaspard Ulliel, Amanda Plummer
Verleih Thimfilm

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.