Filminfo zu

Bei Tag und bei Nacht - Aus dem Leben eines Bergdoktors

Bei Tag und bei Nacht - Aus dem Leben eines Bergdoktors

Dokumentation. Österreich 2016. 111 Minuten.

Regie: Andreas Hans Guttner

Die Wirklichkeit hinter der Fiktion der Arztromane und Fernsehserien: Filmemacher Hans Andreas Guttners begleitete ein Jahr lang einen Kärntner Landarzt bei seiner Arbeit im Bergbauerngebiet. Ein lebendiges Porträt zweier Berufsgruppen, die im Alpenraum mit den negativen Auswirkungen der Globalisierung kämpfen.

Filmstart: 14. Oktober 2016

Zeitreise. Die Idylle, die uns der Bergdoktor im Fernsehen vorspielt, ist der Wirklichkeit gleichzeitig völlig fern und ganz nah dran. „Es ist dort wirklich wie vor 100 Jahren“, erzählt Filmemacher Hans Andreas Guttner über seinen Schauplatz. „Natürlich gibt es mittlerweile Internet und Autos, aber die Strukturen sind im Grunde dieselben wie damals.“ Zwickenberg, ein Ortsteil von Ober-drauburg, liegt am westlichen Rand von Kärnten auf einer verkehrstechnisch schwer erschließbaren Hochebene, die den kleinen Ort und seine Umgebung vor Industrialisierung oder landwirtschaftlicher Intensivnutzung bewahrt hat. Vor 100 Jahren waren 70 % der Österreicher in der Landwirtschaft tätig – heute sind es 0,5 %. In Zwickenberg hat sich die ländliche Kultur erhalten. 

Herr Doktor. Und genau wie im Fernsehen ist auch in dieser Welt der Herr Doktor eine der zentralen Figuren der Dorfgemeinschaft: Nur halt in echt. Der Landarzt kümmert sich nicht nur um Krankheiten, Schmerzen und Verletzungen, sondern auch um private Sorgen, um Zwistigkeiten und Probleme, er ist Therapeut, Beichtvater, Schiedsrichter, Autoritätsperson. Und wenn jemand zu alt, zu schwach oder zu krank ist, um zum Doktor zu kommen, dann setzt sich der Doktor eben in sein Auto und fährt hin. Guttners Bruder Martin ist Landarzt in Ober-drauburg, aus Berufung. Sein nicht alltäglicher Arbeitsalltag ist der rote Faden dieses Films – vom Fiebermessen bis zum Hubschraubereinsatz nach einem schweren Motorradunfall.

Regional, saisonal. Guttner zeigt den Jahreslauf in seiner Welt – und die Menschen, die sie am Leben erhalten. Wie in der Fernsehserie wird das Dorf von zahlreichen originellen Charakteren bevölkert, nur sind sie in der Wirklichkeit ungleich wahrhaftiger und vielschichtiger: Der Biobauer, der Briefträger, die alte Dame, die die Welt durchs Fernglas betrachtet. Der Lehrer, die Leute im Wirtshaus, der Schafbauer, der jedes seiner Tiere beim Namen nennt und den besten Birnenschnaps der Gegend macht. 

Österreichbild. Bei Tag und bei Nacht ist ein essayistischer Film, ohne Kommentar und ohne große Gesten. Guttner setzt bewusst nicht auf die spektakuläre Inszenierung, denn seine Bilder, seine Szenen sind für sich selbst mächtig genug: Es geht hier ums genaue Hinschauen, um die vielen hochspannenden Details, die das große Ganze erst ausmachen.

Credits

Titel Bei Tag und bei Nacht - Aus dem Leben eines Bergdoktors
Originaltitel Bei Tag und bei Nacht - Aus dem Leben eines Bergdoktors
Genre Dokumentation
Land, Jahr Österreich, 2016
Länge 111 Minuten
Regie Andreas Hans Guttner
Drehbuch Andreas Hans Guttner
Kamera Alexandra Vittorio Papsch
Schnitt Michael Bernstein, Jean Andre, Camilla Guttner, Anja Schürenberg, Bernd Thomas
Musik Lars Kurz, Pit Holzapfel
Produktion Jutta Malin
Verleih Polyfilm

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.