Filminfo zu

Die Burg

Die Burg

Dokumentation. Österreich 2017. 90 Minuten.

Regie: Hans Andreas Guttner
Mit: Nicholas Ofczarek, Fabian Krüger

Access All Areas. Der Dokumentarfilmer Hans A. Guttner schwenkt den Scheinwerfer und rückt Menschen und Prozesse hinter den Kulissen der Burgtheaterbühnen ins Rampenlicht.

Filmstart: 15. Februar 2019

Worum geht’s?

Im Zentrum der filmischen Entdeckungsreise ins Burgtheater stehen die Vorbereitungen auf die Premiere der Tragödie Geächtet von Ayad Akhtar. Da scheint es fürs Erste einmal naheliegend, den Darstellern Nicholas Ofczarek, Fabian Krüger, Katharina Lorenz und Christoph Radakovits bei deren Proben zuzuschauen. Doch zu einer gelungenen Inszenierung gehört noch weit mehr als nur der passionierte Beitrag der Schauspieler – ebenso engagiert trägt ein eingespieltes Ensemble wichtiger Fachmänner und -frauen hinter den Kulissen zum Erfolg des Stückes bei.

Was steckt dahinter?

Nicht was, sondern vielmehr wer! Von der Intendantin bis zur Maskenbildnerin, vom Lichtdesigner bis zur Pressereferentin, vom Bühnenbildner bis zum Billeteur, vom Komponisten bis zur Toilettendame – ihnen allen und noch einigen mehr dürfen wir in Die Burg über die Schulter spechteln.

Was wird geboten?

Die einzelnen Perspektiven der Burgtheater-Mannschaft ergeben einen spannenden, kaleidoskopischen Blick auf das, was Besuchern der Vorstellungen normalerweise verborgen bleibt: Das renommierte Schauspielhaus als alltäglicher Arbeitsplatz.

Text:  Claudia Dlapa

Credits

Titel Die Burg
Originaltitel Die Burg
Genre Dokumentation
Land, Jahr Österreich, 2017
Länge 90 Minuten
Regie Hans Andreas Guttner
Darsteller Nicholas Ofczarek, Fabian Krüger, Katharina Lorenz
Verleih Polyfilm
Altersempfehlung jugendfrei

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.