Filminfo zu

Aus dem Nichts

Aus dem Nichts

Drama. Deutschland 2017. 100 Minuten.

Regie: Fatih Akin
Mit: Diane Kruger, Numan Acar

Eine junge Frau verliert ihre Familie bei einem Neonazi-Terroranschlag – und kämpft um ihr Recht auf ein wenig Gerechtigkeit. Fatih Akins packendes Drama mit Diane Kruger, wie wir sie noch nie gesehen haben.

Filmstart: 24. November 2017

Worum geht’s?

Katja (Diane Kruger) ist eine starke, unkonventionelle junge Frau. Sie hat nie viel geschenkt bekommen im Leben – umso stolzer ist sie auf ihren kleinen Sohn Rocco, und darauf, dass sie sich mit ihrem Ehemann, dem kurdischstämmigen Ex-Dealer Nuri (Numan Acar), ein funktionierendes kleines Reisebüro in einem türkischen Viertel in Hamburg aufgebaut hat. Das Leben ist schön. Katja kann sich sogar einen Tag freinehmen, um ihn mit einer Freundin zu verbringen, Rocco bleibt derweil bei seinem Papa im Shop. Doch als sie am Abend zum Reisebüro kommt, ihn abzuholen, gibt es das kleine Geschäft nicht mehr. Ein Bombenanschlag hat nur Trümmer davon übriggelassen. Und Leichenteile von Nuri und Rocco. Für die Polizei ist schnell klar, wohin die Ermittlungen gehen sollen: Nuri hat schließlich früher mit Drogen gedealt, es war wohl ein Unterwelt-Racheakt. Doch Katja, vollkommen am Boden zerstört, ist sich ganz sicher, dass Neonazis hinter dem Anschlag stehen. Sie lässt nicht locker, und erlebt schließlich auch tatsächlich mit, wie ein junges deutsches Paar für die Tat vor Gericht gestellt wird. Doch die Mühlen der Justiz mahlen langsam, und ineffektiv obendrein – bis schließlich für Katja die Grenze zwischen Gerechtigkeit und Rache zu verschwimmen beginnt …

Wer ist dabei?

Der türkischstämmige Hamburger Regisseur Fatih Akin hat sich mit Filmen wie Gegen die Wand oder Tschick als einer der wichtigsten Filmemacher des deutschen Gegenwartskinos etabliert. Hier setzt er erneut ein starkes filmisches Statement – mit einem ganz großen Besetzungscoup: Diane Kruger, die – völlig jenseits von Fashion-Ikonen-Glamour und zum ersten Mal in deutscher Sprache – eine beklemmend gute Performance abliefert, und völlig ohne falsche Eitelkeiten den abgrundtiefen Schmerz ihrer Figur bis unter die Haut spürbar werden lässt. Die Auszeichnung als beste Darstellerin beim heurigen Filmfestival von Cannes war schwer verdient.

Was wird geboten?

Keine leichte Kost, aber dafür nahrhaft für Herz und Seele: Aus dem Nichts ist ein mitreißendes Drama, bietet aber auch für Krimi-Freunde einiges. Die Szenen um die mühevollen, teils widerwilligen Polizeiermittlungen sowie schließlich die Gerichtsverhandlung gegen die Neonazi-Attentäter sind von einer derart kühlen Intensität, dass es einem fast den Atem nimmt. Besonders perfid: die Psycho-Duelle zwischen Denis Moschitto als Katjas Anwalt und Johannes Krisch als eiskalt berechnendem Verteidiger der rechtsextremen Angeklagten.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Aus dem Nichts
Originaltitel Aus dem Nichts
Genre Drama
Land, Jahr Deutschland, 2017
Länge 100 Minuten
Regie Fatih Akin
Drehbuch Fatih Akin, Hark Bohm
Darsteller Diane Kruger, Numan Acar, Denis Moschitto, Johannes Krisch, Ulrich Tukur, Hanna Hilsdorf, Ulrich Brandhoff
Verleih Warner
Altersempfehlung ab 14

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.

Wir benutzen COOKIES auf unserer Seite um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Mit der Benutzung unserer Webseite stimmen sie dem Einsatz von Cookies zu.