Filminfo zu

Winchester - Das Haus der Verdammten

Winchester: The House That Ghosts Built

Horror. Australien, USA 2017. 109 Minuten.

Regie: Michael Spierig, Peter Spierig
Mit: Helen Mirren, Jason Clarke

Wenn alte Seelen selbst im Tod nicht ruhen: Helen Mirren irrt als paranoide Witwe durch ihr persönlich erbautes Spukhaus und legt sich mit den darin eingesperrten Geistern an.

Filmstart: 15. März 2018

Worum geht’s?

San José, Kalifornien, im Jahre 1906: Sarah Winchester (Helen Mirren) ist alt und hat den Verstand verloren. Das denken zumindest die Funktionäre der Winchester Repeating Arms Company, die der Erbin des millionenschweren Unternehmens den Führungsposten entziehen möchten. Zu diesem Zwecke wird der Psychologe Dr. Price (Jason Clarke) in das mysteriöse Haus der Witwe geschickt: Das berüchtigte Gebäude besitzt sieben Stockwerke, unzählige Gänge und Geheimwege. Und es ist fortlaufend in Bau. Während der Doc mit der Analyse Sarahs Geisteszustands beschäftigt ist, häufen sich in den düsteren Räumlichkeiten der Villa die übernatürlichen Ereignisse.

Was steckt dahinter?

Die Gebrüder Spierig (Predestination), verantwortlich für Regie und Drehbuch, verarbeiten hier angeblich wahre Begebenheiten im mythenumrankten Winchester-Haus, das tatsächlich existiert und besichtigt werden kann – und sich als eigentlicher Protagonist der unheimlichen Geschichte entpuppt. Aber auch die menschliche Besetzung weiß zu überzeugen, vor allem Helen Mirren als geheimnisvolle Witwe und Jason Clarke als zweifelnder Arzt geben ein interessantes Gespann ab.

Was wird geboten?

Knarrende Türen, flackerndes Licht und gruselige Kinder formen ein klassisch-altmodisches Schauermärchen mit dezentem Lovecraft-Charme.

Text:  Christoph Waldboth

Credits

Titel Winchester - Das Haus der Verdammten
Originaltitel Winchester: The House That Ghosts Built
Genre Horror
Land, Jahr Australien/USA, 2017
Länge 109 Minuten
Regie Michael Spierig, Peter Spierig
Drehbuch Michael Spierig, Peter Spierig, Tom Vaughan
Darsteller Helen Mirren, Jason Clarke, Sarah Snook, Angus Sampson
Verleih Einhorn Film
Altersempfehlung ab 16

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.