Filminfo zu

Pets 2

The Secret Life of Pets 2

Abenteuer, Animation. USA 2019. 86 Minuten.

Regie: Chris Renaud

Achtung, freilaufender Helikopter-Hund! Nachdem Max in Teil eins sein Frauchen nicht teilen wollte, geht im Sequel nun der Beschützer-Instinkt mit ihm durch. Ein Ausflug aufs Land wird zur munteren Stressbewältigungs-Therapie.

Filmstart: 27. Juni 2019

Worum geht’s?

Nachdem die beiden ihr erstes gemeinsames Abenteuer glimpflich überstanden haben, können sich der schlaue Terrier Max (Stimme in der deutschen Synchronfassung: Jan Josef Liefers) und XL-Fellknäuel Duke (Dietmar Bär) mittlerweile ziemlich gut riechen. Neue Wogen der Eifersucht schlagen nicht einmal hoch, als Frauchens Freund ins gemeinsame Apartment zieht und schließlich sogar Nachwuchs zum Familienrudel stößt. Letzteren, den kleinen Liam, schließt Max zwar zögerlich, dafür umso tiefer in sein Herz. Dabei ist es gar nicht einfach, im Großstadtdschungel auf ein Menschenjunges aufzupassen – an jeder Ecke der Straßen New Yorks scheinen plötzlich kinderfeindliche Gefahren zu lauern. Die Sorge, dem Familienzuwachs könnte etwas zustoßen, führt sogar so weit, dass Max wegen seiner nervösen Ticks beim Tierarzt landet und die Ordination mit einem Trichter um den Hals verlässt. Erst ein Wochenend-Trip aufs Land verspricht Hoffnung auf Heilung: Während Zwergspitz-Lady Gidget (Jella Haase) alle Pfoten voll damit zu tun hat, in Max‘ Abwesenheit dessen Lieblings-Spielzeug zu hüten, stellt sich der neurosengeplagte Stadthund unter Supervision des bodenständigen Bauern-Rüden Rooster endlich seinen Ängsten. Derweil nimmt auch Superhase Captain Snowball (Fahri Yardim) allen Mut zusammen, um einen Tiger aus den Krallen eines fiesen Zirkusdirektors zu befreien.

Was wird geboten?

Nicht zu fassen, was unsere Haustiere so treiben, wenn wir einmal nicht zugegen sind! Schon Teil eins der tierischen Komödie aus dem Hause Illumination (Minions) hat mit der einfachen, aber wirkungsvollen Prämisse zum Schmunzeln animiert und auch die Fortsetzung weiß in bewährter Manier zu unterhalten. Den Vogel frisst … ähm … schießt auch diesmal die quirlige Zwergspitzdame Gidget ab, die schon in Teil eins mit einer ziemlich beeindruckenden Kamikaze-Kung-Fu-Einlage den Showdown schupfte. Diesmal muss sie Max’ Spielzeug Quietschebienchen inkognito aus der Wohnung der Katzenlady retten und beweist dabei meisterliches Geschick in puncto Täuschen und Tarnen. Während zur allgemeinen Belustigung anthropomorphisiert und mit Vorurteilen gespielt wird, vergisst man beim zweiten exklusiven Einblick ins geheime Leben der Tiere aber auch nicht auf die Message: Stell dich deinen Ängsten! Am Schluss springt auch viel mehr als nur ein Leckerli dabei heraus, versprochen.

 

Gut zu wissen …

Captain Snowballs Motto „Aus großer Kraft folgt große Flauschigkeit!“ kann einem bekannt vorkommen. Mit den ganz ähnlichen Worten „Aus großer Kraft folgt große Verantwortung“, hat der kürzlich verstorbene Comic-Autor Stan Lee 1962 Spider-Man auf Verbrecherjagd geschickt.

Text:  Claudia Dlapa

Credits

Titel Pets 2
Originaltitel The Secret Life of Pets 2
Genre Abenteuer/Animation
Land, Jahr USA, 2019
Länge 86 Minuten
Regie Chris Renaud
Verleih UPI
Altersempfehlung ab 6

1 Kommentar

HELDEN FÜR ALLE FELLE

Selbst ist der Vierbeiner, muss er doch im Alltag Heldenmut beweisen. Dabei setzt das Sequel des knuffigen Stelldicheins wieder auf punktgenaue Charakterparodien, während der Rest des Films links liegen bleibt. Mehr dazu auf FILMGENUSS unter https://filmgenuss.com/2019/07/03/pet...

3. Juli 2019
14:59 Uhr

von filmgenuss

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.