Filminfo zu

Kin

Kin

Action, Science-Fiction. USA 2018. 102 Minuten.

Regie: Jonathan Baker, Josh Baker
Mit: James Franco, Zoë Kravitz, Jack Reynor

Broworking. In ihrem ersten gemeinsamen Langspielfilm hetzen die Baker Brothers Banditen, Bullen & Aliens gegen ein ungleiches Brüder-Paar auf.

Worum geht’s?

Als Teenager Eli (Myles Truitt) eine von extraterrestrischen Wesen geschmiedete Superwaffe stibitzt und das Hightech-Geschütz dann auch noch abfeuert, um seinen Bruder, den Ex-Häftling Jimmy (Jack Reynor), vor einem grimmigen Gangsterboss zu verteidigen, geraten die ungleichen Geschwister ins Fadenkreuz gleich mehrerer Verfolger. Neben dem kaltblütigen Ganoven jagen den beiden jetzt nämlich nicht nur das FBI, sondern obendrein auch ziemlich mies gelaunte, weil gar so dreist bestohlene Alien-Streitkräfte hinterher.

Wer ist dabei?

2014 veröffentlichten die Regie-Zwillinge Jonathan und Josh Baker den Kurzfilm Bag Man, den sie in den vergangenen drei Jahren zum Spielfilm-Debüt Kin ausbauten. Mit James Franco (The Disaster Artist), Zoë Kravitz (Mad Max: Fury Road) und Dennis Quaid (Pandorum) konnten die Australier ein namhaftes Nebenrollen-Ensemble gewinnen, wobei auch Hauptdarsteller Jack Reynor seit Transformers: Ära des Untergangs kein Unbekannter mehr ist. An seiner Seite meistert Newcomer Myles Truitt seine erste Kino-Rolle.

Was wird geboten?

Rasante Verfolgungsjagd nebst feinfühligem Familiendrama: ein rundes Erstlingswerk der Baker-Zwillinge, das durch stylishe SciFi-Action und eine nahbare Brüder-Geschichte besticht.

Text:  Claudia Dlapa

Credits

Titel Kin
Originaltitel Kin
Genre Action/Science-Fiction
Land, Jahr USA, 2018
Länge 102 Minuten
Regie Jonathan Baker, Josh Baker
Drehbuch Daniel Casey basierend auf dem Kurzfilm Bag Man von Jonathan und Josh Baker
Darsteller James Franco, Zoë Kravitz, Jack Reynor, Myles Truitt, Dennis Quaid, Carrie Coon
Verleih Constantin Film

1 Kommentar

EINEN AN DER WAFFE

Gaffen auf Waffen: Mit einer Schweizer Taschenwumme am Rücksicht kurvt ein ungleiches Brüderpaar flüchtend durch die USA und vermeidet dank einem aufgeweckten Mix aus Cyberpunk und Routinethriller aufkommenden Sekundenschlaf. Mehr dazu auf FILMGENUSS unter https://filmgenuss.com/2019/06/21/kin/

21. Juni 2019
13:41 Uhr

von filmgenuss

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.