Filminfo zu

The Happytime Murders

The Happytime Murders

Komödie, Krimi, Mystery. USA 2018. 91 Minuten.

Regie: Brian Henson
Mit: Elizabeth Banks, Melissa McCarthy

Nachdem sein Bruder von Hunden zerrissen wurde, bildet Phil (Bill Barretta), Privatdetektiv und Ex-Cop in Puppenform, mit seiner ehemaligen Polizei-Partnerin Detective Connie (Melissa McCarthy) ein Team terrible, um eine mörderische Verschwörung im Trash-TV-Milieu aufzudecken. Puppen, Sex & Gewalt: Muppets für Erwachsene!

Filmstart: 12. Oktober 2018

Worum geht’s?

Puppen haben ein Eigenleben, das wissen wir seit der Sesamstraße. Aber neben Chucky der Mörderpuppe gibt es tatsächlich eine ganze Parallelgesellschaft aus Puppen aller Couleurs und Formen, die gemeinsam mit der Menschengesellschaft die Erde bevölkern, zwar als Underdogs und von uns als minderwertig betrachtet, aber doch irgendwie gleichberechtigt. Phil Phillips (Bill Barretta) etwa war der erste Puppen-Cop im LAPD. Gefeuert wurde er von dort, weil er im Einsatz danebenschoss, weshalb seine menschliche Partnerin Connie (Melissa McCarthy) eine Kugel einfing und seither mit einer Puppen-Leber leben muss, die sie noch dazu zuckersüchtig gemacht hat – Zucker ist für die stoffigen Freunde nämlich wie harte Drogen für Menschen. Als Phil in einem Porno-Laden Zeuge eines Massakers an Puppen wird, stellt sich heraus, dass eines der Opfer ein Mitglied der sogenannten Happytime Gang war. Diese stellte in den 90er Jahren die Besetzung einer überaus beliebten Sitcom, die nun neu aufgelegt werden soll. Als Phils eigener Bruder, gleichfalls einst Mitglied jener Gang, wenig später von einer Meute Hunde zerfetzt wird, geht Phil ein Licht auf: Will sich das TV-Studio wegen der Neuauflage jener Puppen entledigen, die noch ein Recht auf Tantiemen-Zahlungen haben? Mit Phils Ex-Freundin Jenny (Elizabeth Banks), der einzigen menschlichen Darstellerin der Happytime Gang, wäre demnach aber auch ein Menschenleben in Gefahr. Also machen Phil und Connie bei den Ermittlungen erneut gemeinsame Sache. Der Mörder allerdings wird schwer zu fassen sein. Und sein Motiv ist ebenfalls ein Kind der 90er …

Wer ist dabei?

Melissa McCarthy ist mit offensichtlicher Freude bei der Sache, denn derb sein ist oberstes Gebot in diesem schmutzig-humorigen und gemeinen Film noir, der vor lauter bunter Puppen nur so quietscht – vor allem dann, wenn sie Sex haben. Als Phil Phillips glänzt auch in dieser Hinsicht Jim Hensons alter Freund Bill Barretta, ein erfahrender Meister im Puppenspieler-Fach, der bereits zahlreichen Muppets-Movies Seele eingehaucht hat. Auch Elizabeth Banks ist nicht neu im Puppengeschäft, sie hatte bereits 2015 zwei Auftritte in der Muppets Show. Den menschlichen Touch vertieft die suprige Maya Rudolph, derzeit ja neben Fred Armisen auch in der erfreulichen Amazon-Serie Forever zu sehen, als Phils Assistentin.

Was wird geboten?

Im allerersten Film der brandneuen Erwachsenen-Division innerhalb der Jim Henson Company wird derb geflucht, gezuckert und Puppensex gehabt wie dereinst in Peter Jacksons berühmt-berüchtigten und zurecht legendären Meet The Feebles. Und ein spürbarer Befreiungsschlag ist das auch für Regisseur Brian Henson, den Sohn des großen Jim himself: Dem Humor werden hier wirklich keine Grenzen gesetzt, was manche zimperliche US-Kritiker mitunter schlecht verkraftet haben – aber die verstehen ja bekanntlich öfter mal keinen Spaß …

Text:  Klaus Hübner

Credits

Titel The Happytime Murders
Originaltitel The Happytime Murders
Genre Komödie/Krimi/Mystery
Land, Jahr USA, 2018
Länge 91 Minuten
Regie Brian Henson
Drehbuch Todd Berger
Darsteller Elizabeth Banks, Melissa McCarthy, Maya Rudolph, Joel McHale, Michael McDonald
Verleih Constantin Film
Altersempfehlung ab 16

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.

Wir benutzen COOKIES auf unserer Seite um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Mit der Benutzung unserer Webseite stimmen sie dem Einsatz von Cookies zu.