Filminfo zu

Don't Worry, Weglaufen geht nicht

Don't Worry, He Won't Get Far on Foot

Biografie, Drama. USA 2018. 114 Minuten.

Regie: Gus Van Sant
Mit: Joaquin Phoenix, Jonah Hill

They see me rollin’, they hatin’: In seinem jüngsten Biopic zeichnet Gus Van Sant (Milk) mit dem extraeindrucksvollen Chamäleon-Charakterdarsteller Joaquin Phoenix in der Hauptrolle die Lebens-, Leidens- und Läuterungsgeschichte des kontroversen Karikaturisten John Callahan nach.

Filmstart: 17. August 2018

Worum geht’s?

Wenn dir Drink and Drive mit aller Drastik ins Dasein donnert: Nach einem bösen Autounfall im Zuge einer Sauftour wacht John Callahan (Joaquin Phoenix) querschnittsgelähmt wieder auf, Arme und Hände kann er noch äußerst eingeschränkt bewegen. Auf seinem langen Weg zurück ins Leben ist John jedoch nicht nur körperlich immens gefordert, er muss auch noch seine Trinksucht in den Griff bekommen – und schließt sich einer schön schrulligen Selbsthilfegruppe der Anonymen Alkoholiker an. Während ihm sein Sponsor Donny (Jonah Hill) sowie seine neue Freundin Annu (Rooney Mara) Halt und Stütze sind, eröffnet ihm die Kunst in Form von selbst verfertigten, bitterbösen Cartoons schließlich einen neuen Lebenszweck …

Wer ist dabei?

Gus Van Sant hat ja bereits mit Good Will Hunting und Milk wahre Lebensgeschichten oscarträchtig adaptiert – ein Erfolgsmodell, an das er mit dieser Verfilmung der Memoiren des berühmt-berüchtigten US-Cartoonisten John Callahan nun nahtlos anzuknüpfen trachtet. Die hochkarätige Unterstützung vor der Kamera hat sich da nicht lange bitten lassen: Neben dem wie immer method-acting-mäßig komplett mit seiner Figur verschmelzenden Joaquin Phoenix stand der Indie-Filmikone mit Jonah Hill, Rooney Mara, Jack Black und Udo Kier ein Schauspielensemble aus dem Deluxe-Sortiment zur Verfügung, Musikerinnen-Größen wie Beth Ditto (Gossip) und Kim Gordon (Sonic Youth) verleihen zusätzliche Szene-Credibility.

Was wird geboten?

Ein sensibles Außenseiter-Porträt von Van Sant, aufbauend auf einer übergroßen Phoenix-Performance. Einfühlsam thematisiert er das Raufen mit inneren Dämonen, die Sinnsuche und das Finden eines Friedens, lässt bei aller tröstenden Erbaulichkeit aber auch den boshaften Humor seines Protagonisten nicht außen vor.

Text:  Christoph Prenner

Credits

Titel Don't Worry, Weglaufen geht nicht
Originaltitel Don't Worry, He Won't Get Far on Foot
Genre Biografie/Drama
Land, Jahr USA, 2018
Länge 114 Minuten
Regie Gus Van Sant
Drehbuch Gus Van Sant
Darsteller Joaquin Phoenix, Jonah Hill, Rooney Mara, Jack Black, Udo Kier, Beth Ditto, Kim Gordon
Verleih Polyfilm
Altersempfehlung ab 14

1 Kommentar

CARTOONS GEGEN DEN SUFF

Was dich nicht umbringt, macht dich vielleicht zum Künstler – Themensonderling Gus van Sant schenkt Cartoonist Callahan ein biographisches, wenngleich distanziertes Denkmal, das sich selbst nicht so ganz akzeptieren kann. Mehr dazu auf FILMGENUSS unter https://filmgenuss.com/2019/07/04/don...

4. Juli 2019
14:39 Uhr

von filmgenuss

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.