Filminfo zu

Der Trafikant

Der Trafikant

Drama. Deutschland 2018. 113 Minuten.

Regie: Nikolaus Leytner
Mit: Karoline Eichhorn, Bruno Ganz, Johannes Krisch

Freud und Feind. Ein Landei sieht sich in Nikolaus Leytners poetischer Romanverfilmung in kürzester Zeit nicht nur mit der Liebe, sondern auch mit den erstarkenden Nazis konfrontiert.

Filmstart: 12. Oktober 2018

Worum geht’s?

Nach dem Tod ihres Liebhabers bittet Margarete Huchel (Regina Fritsch) den Wiener Trafikanten Otto Trsnjek (Johannes Krisch), ihrem 17-jährigen Sohn Franz das Wesen seines Gewerbes näherzubringen. Der Kriegsveteran willigt nicht nur ein und nimmt den naiven Burschen aus der Provinz unter seine beruflichen Fittiche, sondern lässt ihn auch im Hinterzimmer seiner Trafik wohnen. Franz lernt äußerst schnell und entwickelt auch alsbald eine Faszination für den von seinem Chef gern auch charmant als Deppendoktor bezeichneten Stammgast Sigmund Freud (Bruno Ganz). Fortan sucht der interessierte Lehrbub immer wieder den Rat des bereits ein wenig in die Jahre gekommenen Psychoanalytikers, wenn es um die Liebe zur lebenslustigen Böhmin Anezka (Emma Drogunova) geht. Währenddessen braut sich am Horizont jedoch echtes Unheil zusammen, denn Hitler ist drauf und dran, in Österreich einzumarschieren.

Wer ist dabei?

Die Bezeichnung „Trafikant“ fand bereits 1784 in einem Brief von Kaiser Joseph II. an seinen Kanzler, den Grafen Kolowrat, Verwendung. Darin erließ der Kaiser nicht nur das Tabakmonopol, sondern empfahl auch, Trafiken nur an Soldatenwitwen, Kriegsinvalide oder schuldlos verarmte Beamte zu vergeben. In Nikolaus Leytners Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Robert Seethaler schlüpft nun Johannes Krisch (Jack, Revanche) in die Rolle der vom Ersten Weltkrieg gezeichneten Titelfigur. Er und Schauspiellegende Bruno Ganz (Der Untergang) als Sigmund Freud spielen zwei grundverschiedene Vaterfiguren für den naiven Franz, dargestellt vom aufstrebenden österreichischen Jungstar Simon Morzé (Schnell ermittelt). Als Franz’ frivole böhmische Kopfverdreherin Anezka glänzt die gebürtige Russin Emma Drogunova, seine Mutter Margarete wird von Nestroy-Preisträgerin Regina Fritsch (Schlafes Bruder) verkörpert.

Was wird geboten?

Trotz der ständig wie ein Damoklesschwert über den Geschehnissen schwingenden Nazi-Bedrohlichkeit schreitet Der Trafikant vor allem dank des hervorragenden Zusammenspiels zwischen Jungprotagonist Morzé und Schauspielgranden wie Ganz oder Krisch unterhaltsam unbeschwert voran. Zwischendurch sorgen einige fantastisch fiebrig inszenierte Traumsequenzen für willkommene Abwechslung und formvollenden die Bestsellerverfilmung zu einem aufwühlenden und gelungenen Coming of Age-Drama.

Text:  Volker Müller

Credits

Titel Der Trafikant
Originaltitel Der Trafikant
Genre Drama
Land, Jahr Deutschland, 2018
Länge 113 Minuten
Regie Nikolaus Leytner
Drehbuch Klaus Richter, Nikolaus Leytner nach dem Roman von Robert Seethaler.
Darsteller Karoline Eichhorn, Bruno Ganz, Johannes Krisch, Emma Drogunova, Regina Fritsch
Verleih Constantin Film
Altersempfehlung ab 12

2 Kommentare

Fümkritikn auf Weanarisch : DER TRAFIKANT

11. November 2018
22:28 Uhr

von LE-FUEM-BLOG

BOCKIG IN DIE DUNKLEN ZEITEN

Der wehmütige Blick in die Gassen Wiens vor dem Ende der Republik setzt als etwas hausbackenes Volksstück rund um Deppendoktor Freud die horvath´schen Tugenden Glaube, Liebe und Hoffnung auf den aussichtslosen Prüfstand. Die ganze Review auf FILMGENUSS unter https://filmgenuss.com/2018/11/21/der...

21. November 2018
16:21 Uhr

von filmgenuss

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.