Filminfo zu

Wildhexe

Vildheks

Fantasy, Familienfilm. Dänemark 2018. 90 Minuten.

Regie: Kaspar Munk
Mit: Gerda Lie Kaas, Sonja Richter

Als die zwölfjährige Clara ihre übernatürlichen Kräfte entdeckt und feststellt, dass sie eine Wildhexe ist wie ihre Tante Isa, beginnt für das Mädchen eine traumhaft schöne, aber auch äußerst gefährliche Reise. Fantasy nach der Erfolgsromanserie der Dänin Lene Kaaberbøl.

Filmstart: 25. Oktober 2018

Worum geht’s?

Eigentlich ist Clara (Gerda Lie Kaas) ein ganz normales Mädchen: Sie wächst bei ihrer Mutter auf, geht zur Schule und hängt am liebsten mit ihrem Freund Oscar (Albert Werner Rønhard) zusammen. Aber dann wird sie eines Tages von einer mysteriösen schwarzen Katze attackiert und plötzlich ist nichts mehr, wie es vorher war: Clara stellt fest, dass der „Wildsinn“ in ihr erweckt wurde – sie kann nun mit Tieren sprechen und ist auf magische Weise mit der Natur verbunden. Das scheint in der Familie zu liegen, denn Claras Tante Isa (Sonja Richter) war auch schon immer verschrien, eine Hexe zu sein, und lebt mitten im Wald in einem Hexenhäuschen, das man sich idyllischer nicht vorstellen könnte. Von ihr erfährt Clara mehr über die Wildhexen – und dass die erwachte Macht auch Probleme mit sich bringt. Clara ist nicht irgendeine Wildhexe. Ihr Blut hat die Kraft, die böse Chimera (May Simón Lifschitz) aus ihrem Gefängnis zu befreien. Das wiederum würde das Ende des Wildhexen-Zirkels aus Frauen und Männern bedeuten, der seit langer Zeit Balance und Einklang zwischen Menschen und Natur erhält. Um dies zu verhindern, steht Clara eine lange, gefährliche Reise bevor: Wird sie mithilfe von Tante Isa, Oscar und ihrer Freundin Kahla (Vera Mi Fernandez Bachmann) die ihr auferlegten Prüfungen bestehen können?

Wer ist dabei?

Als die neue Wächterin der Wilden Welt brilliert Schauspieldebütantin und Natur-Rotschopf Gerda Lie Kaas mit genauso unschuldigem wie selbstbewusstem Naturtalent. Ihre Tante und Mentorin gibt Sonja Richter, bekannt aus der dänischen Crime-Show Die Brücke. Regisseur Kaspar Munk ist einer der erfolgreichsten TV-Regisseure Dänemarks, von ihm stammt u. a. die Serie Die Zeitfälscherin.

Was wird geboten?

Das äußerst komplexe Universum, das Autorin Lene Kaaberbøl in ihren bislang sechs Wildhexen-Büchern beschrieben hat, fasziniert zahlreiche jugendliche Fans auf der ganzen Welt und wird oft mit jenem von Harry Potter verglichen. Im Film wird die Geschichte des ersten Buchs erzählt – sensibel, verträumt, spannend und auch ziemlich düster, ganz getreu der Vorlage.

Text:  Klaus Hübner

Credits

Titel Wildhexe
Originaltitel Vildheks
Genre Fantasy/Familienfilm
Land, Jahr Dänemark, 2018
Länge 90 Minuten
Regie Kaspar Munk
Drehbuch Poul Berg, Bo Hr. Hansen, Kaspar Munk
Darsteller Gerda Lie Kaas, Sonja Richter, Vera Mi Fernandez Bachmann, Albert Werner Rønhard, Signe Egholm Olsen, May Simón Lifschitz
Verleih Polyfilm
Altersempfehlung ab 8

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.