Filminfo zu

Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

At Eternity's Gate

Biografie. Frankreich, USA 2018. 110 Minuten.

Regie: Julian Schnabel
Mit: Willem Dafoe, Oscar Isaac, Rupert Friend

Einer der größten Maler der letzten Jahrhunderte, verkörpert von einem der eigenwilligsten und skurrilsten Charakterdarsteller unserer Zeit. Ein Gipfeltreffen der Künste.

Filmstart: 19. April 2019

Worum geht’s?

Der Name Vincent van Gogh ist den meisten ein Begriff – selbst jenen, die nur wenig mit den bildenden Künsten am Hut haben. Dass seine Laufbahn als Maler aber alles andere als glorreich verlief, wissen hingegen nur wenige. Van Gogh war einer jener Künstler, die erst sehr spät Anerkennung fanden, und deren Leben in erster Linie von Zweifeln und Konflikten bestimmt war. Dieser Film zeigt nun einen kurzen Abschnitt seiner Schaffenszeit – den Umzug von Paris nach Arles, der ihm frische Inspiration bringen soll. Doch die dortige Idylle ist nicht immer nur förderlich für Geist und Körper.

Wer ist dabei?

Willem Dafoe wirkt in seiner intensiven, berührenden Darstellung van Goghs wie ein Abbild eines der zahlreichen bekannten Selbstporträts des Malers. Doch nicht nur optisch, sondern vor allem schauspielerisch kommt er der Figur zumindest so nahe, dass wir vermuten könnten, eine Inkarnation des wahren Menschen vor uns zu haben. Inszeniert wurde der Film von Maler und Regisseur Julian Schnabel (Basquiat, Schmetterling und Taucherglocke).

Was wird geboten?

Ein Kunstfilm, seiner Figur würdig: So ließe sich der Streifen am ehesten beschreiben. In poetischen, ruhigen Bildern, die aber in manchen Momenten doch die dynamische Energie van Goghscher Gemälde beinhalten, malt der Regisseur mit seiner Kamera. Was er erzählt, ist mehr Momentaufnahme als tatsächliche Geschichte, mehr Meditation als klassischer Kinofilm. Gezeigt wird viel, gesprochen nur das Mindeste. Und ja, das abgeschnittene Ohr ist auch mit von der Partie.

 

Gut zu wissen …

Zum schon vierten Mal war Willem Dafoe für seine Rolle in At Eternity’s Gate (so der Originaltitel) heuer für einen Oscar nominiert – er war jedoch bereits der zweite Schauspieler, dem dies mit einer Verkörperung von van Gogh gelang. Der erste: Kirk Douglas für Vincent van Gogh – Ein Leben in Leidenschaft anno 1956.

Text:  Christoph Waldboth

Credits

Titel Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit
Originaltitel At Eternity's Gate
Genre Biografie
Land, Jahr Frankreich/USA, 2018
Länge 110 Minuten
Regie Julian Schnabel
Drehbuch Jean-Claude Carrière, Julian Schnabel, Louise Kugelberg
Darsteller Willem Dafoe, Oscar Isaac, Rupert Friend, Mads Mikkelsen, Emmanuelle Seigner
Verleih Filmladen
Altersempfehlung ab 8

1 Kommentar

ICH SEHE, WAS DU NICHT SIEHST

Dieser Sichtwechsel hinter die Prozesse des kreativen Schaffens geht im impressionistischen Frankreich vielen aufwühlenden Fragen nach und nähert sich dem Meister der Avantgarde so sehr an, dass dessen Seufzer fast schon zu spüren sind. Mehr dazu gibt´s auf FILMGENUSS unter https://filmgenuss.com/2019/04/26/van...

26. April 2019
14:02 Uhr

von filmgenuss

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.